Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2758
Titel: Zwischen Umweltverschmutzung und Gottes Wille: Krankheitskonzepte türkeistämmiger und deutscher Mädchen
Sonstige Titel: Between environmental pollution and will of god: Concepts regarding illness of Turkish and German girls
Autor(en): Schreiber, Monika
Lenz, Klaus
Lehmkuhl, Ulrike
Erscheinungsdatum: 2004
Zusammenfassung: Unterscheiden sich deutsche und in Deutschland aufgewachsene türkeistämmige Mädchen hinsichtlich ihrer Kontrollattributionen allgemein sowie ihrer Kontroll und Kausalattributionen in Bezug auf Krankheit? Befragt wurden 26 deutsche und 39 türkeistämmige Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren mit der Locus-of-Control-Skala (LOC) in der Bearbeitung von Schepker (1995), dem Test zu Kontrollüberzeugungen zu Krankheit und Gesundheit (KKG, Lohaus u. Schmitt 1989), mit offen formulierten Fragen und mit Fragekarten zur Krankheitsverursachung. Im allgemeinen Score der LOC-Skala attribuierten die türkeistämmigen Mädchen signifikant häufiger external als die deutschen. Im Bereich Gesundheit und Krankheit zeigte sich mit dem KKG kein signifikanter Unterschied. Im Interviewteil gab es nur geringe Unterschiede. Bei mit Fragekarten und Ratingmöglichkeit gezielt erfragten einzelnen Krankheitsursachen zeigten sich signifikante Unterschiede. Die deutschen Mädchen schätzten Ursachen aus dem thematischen Bereich "Umwelt/Wetter/Luft" signifikant wichtiger ein (Median: D 4,5; T 3), die türkeistämmigen Ursachen aus dem Bereich "übernatürliche Kräfte" (Median: D 1; T 4,0). Im Interview hatte dagegen nur ein Mädchen eine Ursache aus dem Bereich "übernatürliche Kräfte" genannt. In Studien, aber auch im klinischen Interview sollten Ursachen aus den Bereichen "übernatürliche Kräfte" sowie "Umwelt/Wetter/Luft" gezielt erfragt werden, wobei sich in standardisierten Befragungen ein Rating empfiehlt. Während sich in der Literatur teilweise Darstellungen einseitiger Krankheitskonzepte von Migranten finden, hat diese Untersuchung aufgezeigt, dass die befragten türkeistämmigen Mädchen über differenzierte Krankheitskonzepte verfügen. Schlagwörter: Krankheitsvorstellungen - Türkisch - Kontrollattribution - Kausalattribution - health locus of control
The objective is to investigate whether there are differences between German girls and Turkish girls who have grown up in Germany regarding control attribution (locus of control) in general and control and causal attribution with regard to illness. 26 German and 39 Turkish girls between 14 and 16 years were interviewed concerning control attribution, using the Locus-of-Control-Scale (LOC) in the modified version of Schepker (1995) and the KKG (Test zu Kontrollüberzeugungen zu Krankheit und Gesundheit, Lohaus u. Schmitt 1989); concerning causes of illness, using open formulated questions and question cards. In the general score on the LOC-Scale the Turkish girls attributed significantly more externaly than the German girls. No significant difference could be found in the area of control attribution with regards to health and illness with the KKG. In the interview with open formulated questions only a few differences were found. Significant differences were found when the girls were asked about individual causes of illness with the question cards and the possibility to rate them: German girls estimated causes in the area of "environment/weather/air" as significantly more important (median: German 4.5 vs. Turkish 3), while Turkish girls emphasized "supernatural powers" (median: German 1 vs. Turkish 4). In comparison only one girl mentioned the area of "supernatural power" in the open interview as a cause. In studies and in clinical interviews, causes in the areas of "supernatural powers" and "environment/weather/air" should be specifically mentioned; and thepossibility to rate possible causes also seems to be advisable. Keywords: illness concepts - control attribution - causal attribution - health locus of control- Turkish
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2758
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
53.20046_4_45117.pdf_new.pdf317,77 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.