Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/279
Titel: Entscheidungsgegenstand, Sozialkontext und Verfahrensregel als Determinanten des Gerechtigkeitsurteils.
Autor(en): Schmitt, Manfred
Montada, Leo
Erscheinungsdatum: 1981
Serie/Report Nr.: Berichte aus der Arbeitsgruppe "Verantwortung, Gerechtigkeit, Moral"; 007
Zusammenfassung: Es wird im folgenden von einer Untersuchung berichtet, die die Erfassung und Analyse von Gerechtigkeitsurteilen über verschiedene Lösungen von Entscheidungsproblemen zum Ziel hatte. Im Mittelpunkt des Interesses stand einerseits die Frage, welche situativen Merkmale eines Entscheidungsproblems die Beurteilung der Gerechtigkeit unterschiedlicher Entscheidungsalternativen (oder Lösungsvorschläge) bedingen. Andererseits sollte die Untersuchung Hinweise auf Person- oder Gruppen-spezifische Gerechtigkeitspräferenzen gewinnen helfen. Unter das Problem der Suche nach situativen Bedingungen des Gerechtigkeitsurteils lassen sich folgende spezifische Fragen der Untersuchung subsumieren: (1) Wie hängt im allgemeinen das Gerechtigkeitsurteil zu einer Entscheidung ab vom Gegenstand des Entscheidungsproblems, vom sozialen Kontext des Entscheidungsproblems und von der Regel, nach der die Entscheidung gefällt wird? (2) Gibt es Wechselwirkungen zwischen diesen situativen Problemaspekten auf das Gerechtigkeitsurteil im allgemeinen und wenn ja, welcher Art sind diese Wechselwirkungen? Unter das Problem der Suche nach Person- oder Gruppenspezifischen Gerechtigkeitsüberzeugungen lassen sich folgende Fragen subsumieren: (1) Sind Gerechtigkeitsurteile intraindividuell über die verschiedenen situativen Bedingungen einer zu beurteilenden Entscheidung generalisierbar? (2) Sind interindividuelle Unterschiede im Gerechtigkeitsurteil zu bestimmten Entscheidungen stabil und wenn ja, über welche situativen Aspekte eines Entscheidungsproblems und seiner Lösung ist diese Stabilität gegeben? Damit wird gleichzeitig die Frage nach Art und Ausmaß möglicherweise komplexer Wechselwirkungen zwischen Situationsmerkmalen einerseits und Personmerkmalen andererseits auf Gerechtigkeitsurteile gestellt.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/279
Enthalten in den Sammlungen:Berichte der Arbeitsgruppe "Verantwortung, Gerechtigkeit, Moral"
PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
beri007.pdf103,05 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.