Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2799
Titel: Das Psychopathy-Konzept nach Hare als Persönlichkeitsdimension im Jugendalter? Literaturübersicht und Fallbeispiele
Sonstige Titel: The psychopathy-concept and its psychometric evaluation in childhood and adolescence
Autor(en): Sevecke, Kathrin
Krischer, Maya K.
Schönberg, Tanja
Lehmkuhl, Gerd
Erscheinungsdatum: 2005
Zusammenfassung: Im Erwachsenenbereich beschreibt der Psychopathy-Begriff im Sinne des Konzepts von Robert Hare seit über 20 Jahren eine Kombination von spezifisch affektiv-inter- personellen Persönlichkeitsdimensionen als Subtyp der antisozialen Persönlich- keitsstörung. Seit kurzem werden in Nordamerika derartige Persönlichkeitstraits auch bei Jugendlichen (und Kindern) erforscht. Die "Psychopathy-Checklist: Youth Version (PCL-YV)" wurde entwickelt, um die spezifischen Bedingungen der Ado- leszenz zu berücksichtigen und derartige Persönlichkeitsdimensionen schon ab dem 12. Lebensjahr zu erfassen. Die damit ermittelten Forschungsergebnisse weisen bei Jugendlichen mit einem hohen Gesamtscore u. a. einen Mangel an Empathie, eine Impulskontroll- sowie eine soziale Anpassungsstörung nach. Darüber hinaus wurden Zusammenhänge zwischen Gesamtscore und Anzahl und Schwere von Gewaltdelikten, frühem Drogenkonsum und Rückfälligkeit bei Straftaten nachgewiesen. In diesem Beitrag wird das Psychopathy-Konzept für Jugendliche vorgestellt und anhand von drei Fallbeispielen diskutiert. Außerdem werden die biologische Grundlage, experimentelle Befunde und diagnostische Aspekte diskutiert. Schlagwörter: Psychopathy - Jugendliche - Persönlichkeitsdimensionen - Delin- quenz - Impulsivität
In accordance with Robert Hare's concept, over twenty years the word psychopathy is used to describe a specific combination of affective and interpersonal traits in adults as subtype of antisocial personality disorder. Recently in North America personality traits of psychopathy have also been studied in juveniles (and children). The Psychopathy Checklist: Youth Version (PCLYV) was developed to take the special conditions of adolescents into account and focuses on assessing personality dimensions from age 12 upwards. In juveniles with a high score, research with the PCL-YV demonstrated for example a lack of empathy, impulsivity and social adjustment disorder. Furthermore, researchers found associations between the number and severity of violent offences, early drug abuse and heightened recidivism. This paper discusses the concept of psychopathy for adolescents on the basis of 3 case reports. Biological determinants, experimental results and diagnostic aspects are described. Key words: psychopathy - adolescents - personality dimensions - delinquency - impulsivity
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2799
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
54.20053_2_45538.pdf_new.pdf330,77 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.