Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2816
Titel: Psychosoziale Auffälligkeiten bei Kindern von Hämodialysepatienten
Sonstige Titel: Psychosocial symptoms in children of hemodialysis patients
Autor(en): Thomalla, Götz
Barkmann, Claus
Romer, Georg
Erscheinungsdatum: 2005
Zusammenfassung: Eine schwere körperliche Erkrankung eines Elternteils stellt einen Risikofaktor für psychosoziale Auffälligkeiten bei Kindern dar. In einer Querschnittserhebung wurden 24 Familien mit einem dialysepflichtigen Elternteil und mindestens einem zu Hause lebenden Kind untersucht. Befragt wurden Patienten, Partner und Kinder über 11 Jahren sowie die behandelnden Nephrologen. In der Einschätzung durch die Eltern zeigten die Kinder in Symptomfragebögen (CBCL) im Mittel nicht mehr psychosoziale Auffälligkeiten als eine Normstichprobe. In der Selbsteinschätzung hingegen (YSR) erreichten Jugendliche im Mittel klinisch auffällige Werte. Es zeigte sich ein signifikanter Unterschied zwischen Fremdeinschätzung durch die Eltern und Selbsteinschätzung durch die Jugendlichen, was auf eine Unterschätzung der seelischen Belastung der Kinder durch beide Eltern hinweist. Symptombildungen überwogen hierbei im internalisierenden Bereich (Angst, Depressivität und sozialer Rückzug). Eine Analyse nach Einzelfällen zeigte eine Bündelung von Auffälligkeiten auf etwa ein Viertel der Kinder. Dieser kleinere Teil der Kinder zeigte auch in der Fremdeinschätzung klinisch relevante Auffälligkeiten. Jüngere Kinder und Kinder mit zusätzlichen belastenden Lebensumständen zeigten in der Untersuchung größere Probleme. Ferner korrelierten kindliche Auffälligkeiten mit depressiven Symptomen der Eltern, was auf ein erhöhtes Risiko für eine dysfunktionale Anpassung der Kinder bei depressiver Krankheitsverarbeitung auf Seiten des körperlich erkrankten Elternteils oder seines Partners hinweist. Schlussfolgernd lässt sich sagen, dass gefährdete Kinder rechtzeitig identifiziert werden sollten. Wenn sich Hinweise auf Probleme ergeben, sollte betroffenen Familien Beratung und Unterstützung angeboten werden. Schlagwörter: Risikofaktoren für psychische Störungen - Kinder kranker Eltern - Krankheitsbewältigung - Kind und familiäre Stressbelastung - Psychotraumatologie
Serious somatic illness in a parent represents a risk factor for psychosocial abnormalities in children. In a cross sectional study 24 families with a parent undergoing hemodialysis and at least one child living at home were examined. Patients, their spouses, children up from age 11 as well as the nephrologists in charge of the dialysis treatment were interrogated. In the parental perspective of a symptom checklist (CBCL), the children on average did not have higher scores for psychosocial abnormalities than a normative sample. In the self-reporting perspective (YSR), however, the adolescents averaged clinically abnormal scores. The discrepancy between the parental and the children's self-reporting scores were significant, which indicates an underestimation of children's psychological stress by both parents. Case analysis revealed a concentration of abnormalities within a quarter of the sample. This smaller subgroup showed clinically relevant scores in psychosocial abnormalities in the parental perspective, too. Younger children and children with additional life stressors had higher scores in psychosocial abnormalities. Futhermore, children's problems were correlated with depressive symptoms in one or both parents, which indicates an increased risk for children's psychological maladaptation in cases of depressive maladjustment to the illness in the ill parent or his spouse. It is concluded that children at special risk should be identified as early as possible. When problems are detected, counselling support should be offered to affected families. Key words: Mental health risk factors - child of impaired parent - coping with illness - child and familial stressors - psychotraumatology
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2816
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
54.20055_3_45693.pdf_new.pdf314,25 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.