Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2842
Titel: Psychologische Wissenschaft an der Universität - Praxisausbildung an der Fachhochschule? Das Wissenschaftler-Praktiker-Verhältnis und die Differenzierung der Hochschularten
Autor(en): Günther, Ullrich
Erscheinungsdatum: 2010
Zusammenfassung: Anfang des 19. Jahrhunderts fasste der schottische Physiker James Maxwell verschiedene unverbundene Beobachtungen und Experimente über Elektrizität, Magnetismus und Licht in mathematischen Gleichungen über Elektromagnetismus zusammen. Heinrich Hertz wies einige Jahrzehnte später als erster im Experiment die Übertragung elektromagnetischer Wellen nach, sah aber darin keinen praktischen Nutzen (theoretische und experimentelle Grundlagenwissenschaft). Um 1900 setzten verschiedene Wissenschaftler und Erfinder (Tesla, Popov, Marconi, Braun u. a.) diese Erkenntnisse in praktisch nutzbare Systeme zur Rundfunkübertragung um (angewandte Wissenschaft). Heute sorgen Elektroingenieure und Fernmeldetechniker (wissenschaftlich qualifizierte Berufspraktiker) für den Bau von Sendeanlagen und die Übertragung von Radio- und Fernsehprogrammen, ihre Kollegen konstruieren und bauen Empfangsgeräte für die Endverbraucher.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2842
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
14_Kanning_Kapitel_Guenther_ebook.pdf353,65 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.