Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2874
Titel: www.drugcom.de - ein Informations- und Beratungsangebot zur Suchtprävention im Internet
Sonstige Titel: www.drugcom.de – an internet based information and counselling project for the prevention of addiction
Autor(en): Jordan, Susanne
Erscheinungsdatum: 2005
Zusammenfassung: Das internetbasierte Suchtpräventionsprojekt www.drugcom.de der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet Information und anonyme Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene an. Das Internetangebot verfolgt einen sekundärpräventiven Ansatz und hat zum Ziel, Substanzmissbrauch und -abhängigkeit zu verhindern und negative Folgen des Konsums zu reduzieren (Risikokompetenz). Seine Wirksamkeit setzt an unterschiedlichen Zielebenen an: Wissensvermittlung, Einstellungs- und Verhaltensänderung. Die projektbegleitende Evaluation erhebt mittels Online-Befragung auf der Web-Site und Logfile-Analysen quantitative Daten zu den Nutzerinnen und Nutzern sowie zur Nutzung und Akzeptanz. Je nach besuchtem Bereich von www.drugcom.de werden unterschiedliche Indikatoren erhoben, z. B. Verständlichkeit der Texte, Zufriedenheit mit dem Beratungsangebot, Vollständigkeit der Informationen etc. Mit durchschnittlich über 1 000 Visits am Tag im Jahr 2004 haben sich die Zugriffe im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Das Internetangebot wird vor allem von aktuellen Konsumenten und Konsumentinnen legaler und illegaler Suchtmittel genutzt. Das Durchschnittsalter beträgt 20 Jahre. 79 % aller Befragten haben mindestens einmal in ihrem Leben eine illegale Substanz konsumiert, zumeist Cannabis. Besonders häufig genutzt werden die Wissenstests und der Selbsttest zum Alkoholkonsum. Die Ergebnisse zeigen, dass die Zielgruppe der Suchtmittel konsumierenden Jugendlichen mit einem Internetangebot erreicht werden kann. Das Internetprojekt www.drugcom.de hat sich als Online-Angebot in der Suchtprävention erfolgreich etablieren können. Schlagwörter: Suchtprävention - Internet - Jugendliche - Evaluation - Drogen
The Internet based addiction prevention project www.drugcom.de of the Federal Centre of Health Education (BZgA) offers information and anonymous counselling for adolescents and young adults. The internet project is based on a secondary preventive approach. The objective is to prevent misuse and addiction of substances/drugs and to reduce negative effects of consumption (risk competence). The effects of the project are on different levels: Transfer of knowledge and change of attitude and behaviour. The process evaluation is based on quantitative data from online questionnaires on the website and on the log file analysis of users, use and acceptance. According to the different sections of www.drugcom.de that the user has been visiting, different indicators are raised, e. g. comprehensibility of text, satisfaction with counselling service, completeness of information etc. In 2004 the number of visits per day compared with the previous year has almost doubled to more than at an average of 1,000 per day. Consumers of legal and illegal drugs build the majority of drugcom users. Their average age is 20 years. 79 % of those asked have consumed an illegal substance once in their life as a minimum, mostly cannabis. The knowledge tests and the self test concerning alcohol are used especially often. The results show that it is possible to reach the target group of drug consuming young people by an Internet based service. The internet project www.drugcom.de as an online-service of addiction prevention has been established with success. Key words: prevention of addiction - internet - adolescents - evaluation - drug
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2874
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
54.20059_4_45970.pdf_new.pdf284,89 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.