Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2997
Titel: Primäres und sekundäres Einkoten
Sonstige Titel: Primary and secondary encopresis
Autor(en): Lang-Langer, Ellen
Erscheinungsdatum: 2007
Zusammenfassung: Während beim primären Einkoten die Schwierigkeit des Kindes sich von seinem Kot zu trennen verknüpft ist mit der Unfähigkeit das Objekt als von ihm getrennt und unabhängig zu erleben, handelt es sich bei der sekundären Enkopresis um eine fortgeschrittenere psychische Entwicklungsstufe. Hier geht es um eine konflikthaft bedingte Regression. Anhand zweier Fallbeispiele werden die Unterschiede deutlich gemacht. Schlagwörter Enkopresis - Regression - Gegenübertragung - Konliikt - Aggression
While the difficulty of the child to part with its faeces in primary encopresis is linked to the incapability to experience the object as separated and independent from himself, secondary encopresis is a progressed psychical state of development. In this case we have to deal with regression caused by conflict. Two case-studies show clearly the differences. Keywords encopresis - regression - countertransference - conflict - aggression
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/2997
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
56.20076_4_47534.pdf_new.pdf283,79 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.