Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3058
Titel: Multi-Familientherapie bei Kindern mit Teilleistungsfertigkeiten
Sonstige Titel: Multifamily therapy in children with learning disabilities
Autor(en): Retzlaff, Rüdiger
Brazil, Susanne
Goll-Kopka, Andrea
Erscheinungsdatum: 2008
Zusammenfassung: Multi-Familientherapie ist ein evidenzbasiertes Verfahren zur Behandlung und Prävention von schweren psychischen Störungen, Verhaltensproblemen und körperlichen Krankheiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Für die präventive familienorientierte Arbeit mit Kindern mit umschriebenen Entwicklungsstörungen gibt es bislang kaum Beratungskonzepte. In diesem Beitrag werden Erfahrungen mit dem Multi-Familienprojekt "Besondere Kinder" vorgestellt, das für Grundschulkinder mit Lernauffälligkeiten und ihre Familien entwickelt wurde. Auf systemischer Grundlage verbindet das innovative Programm kreative ressourcen- und handlungsorientierte familientherapeutische Interventionen mit gruppentherapeutischen Techniken. Dabei vermittelt es ein umfassendes Verständnis der besonderen Herausforderungen und Belastungen, die mit Teilleistungsstörungen einhergehen. Die Ergebnisse dieser Pilotstudie müssen wegen der niedrigen Fallzahl zurückhaltend interpretiert werden, sprechen jedoch für eine breitere Anwendung des Programms in Beratungsstellen, sozialpädiatrischen Zentren, kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanzen und Schulen und weitergehende wissenschaftliche Evaluation. Schlagwörter Teilleistungsstörung - umschriebene Entwicklungsstörung - Multi-Familientherapie - systemische Therapie
Multifamily therapy is an evidence-based method used in the treatment and prevention of severe psychiatric disorders, behavioral problems and physical illnesses in children, adolescents and adults. For preventive family-oriented work with children with learning disorders there is a lack of therapeutic models. This article presents results from an innovative pilot project- multiple family groups for families with a learning disabled child of primary school age (six to eleven years old). Based on a systemic approach, this resource-oriented program integrates creative, activity-based interventions and group therapy techniques and conveys a comprehensive understanding of the challenges associated with learning disorders. Because of the pilot character of the study and the small sample size, the results have to be interpreted with care. The results do however clearly support the wider implementation and evaluation of the program in child guidance clinics, social-pediatric centers, as well as child and adolescent clinics and schools. Keywords learning disabilities - multi-family therapy group - systemic family therapy - learning disorders
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3058
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
57.20085_3_48179.pdf251,85 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.