Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3065
Titel: Zwangsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
Sonstige Titel: Obsessive-compulsive Disorder in Children and Adolescents
Autor(en): Jans, Thomas
Walitza, Susanne
Warnke, Andreas
Erscheinungsdatum: 2008
Zusammenfassung: Zwangsstörungen zählen mit einer Prävalenz von etwa 2 % zu den häufigeren psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter. Die Symptomatik geht für die Betroffenen oft mit deutlichen Beeinträchtigungen in der schulischen und sozialen Alltagsbewältigung einher. Auch die ElternKind-Interaktion ist fast regelhaft sehr konfliktträchtig. Trotz der hohen Effektivität verhaltenstherapeutischer und pharmakologischer Behandlungen gestaltet sich der Langzeitverlauf der Störung bei einem bedeutsamen Anteil der Betroffenen weniger günstig. Fundiertes Wissen über die Erkrankung ist wichtig, um Betroffenen und deren Eltern möglichst frühzeitig eine fachgerechte Behandlung zukommen zu lassen. Im vorliegenden Beitrag wird ein Überblick über die Zwangsstörung bei Kindern und Jugendlichen gegeben, wobei eingegangen wird auf Klassifikation, Epidemiologie, Symptomatik und Komorbidität, diagnostische Strategien, Ätiologie und Pathogenese, Behandlungsstrategien und deren Effektivität sowie den Verlauf der Erkrankung. Schlagwörter Zwangsstörung - Kindheit - Jugend - Diagnostik - Behandlung
With a prevalence of about 2 % obsessive-compulsive disorder is ranking among the most frequent psychiatric disorders in childhood and adolescence. The symptoms often lead to severe impairments in academic and social life, as well as to family conflicts. Despite the high efficacy of cognitive-behavioural and psychopharmacological interventions, the longterm course of the disorder is less favourable in a significant number of patients. A profound knowledge of the disorder is crucial to implement effective treatment strategies shortly after the onset of symptoms. This paper gives a review on juvenile obsessive-compulsive disorder and addresses issues of classification, epidemiology, symptoms, co-morbidity, diagnostics, aetiology, treatment strategies and the course of the disorder. Keywords OCD - obsessive-compulsive disorder - childhood - adolescence - assessment - treatment
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3065
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
57.20086_2_48250.pdf345,18 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.