Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3087
Titel: Editorial
Erscheinungsdatum: 2008
Zusammenfassung: In zahlreichen empirischen Studien konnten Zusammenhänge zwischen psychischen Erkrankungen von Eltern und Entwicklungsrisiken von Kindern nachgewiesen werden. Es zeigte sich, dass Kinder, die in Familien aufwachsen, in denen ein Elternteil psychisch krank ist, in vielfältiger Weise durch die elterliche Erkrankung betroffen sind und ein erhöhtes Risiko tragen, selbst eine psychische Störung zu entwickeln. Es kann als gesichert angenommen werden, dass das kindliche Störungsrisiko bei psychischen Auffälligkeiten der Eltern um den Faktor 2-3 gegenüber unbelasteten Vergleichsgruppen erhöht ist. Das Aufwachsen mit einem psychisch kranken Elternteil stellt für die Kinder ein einschneidendes Lebensereignis dar, das mit einer signifikanten Zunahme an alltäglichen Anforderungen, Konfikten und Spannungen sowohl innerhalb Familie als auch im sozialen Umfeld einhergeht. Qualitative Belastungsstudien eröffnen über die Risikoforschung hinaus Einblicke in die unmittelbare Betroffenheit der Kinder, in ihre Gefühle, Erfahrungs- und Erlebniswelten sowie in ihren Umgang mit den alltäglichen Anforderungen und Belastungen, die aus dem Zusammenleben mit einem psychisch kranken Elternteil resultieren.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3087
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
57.200810_1_48479.pdf128,29 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.