Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3088
Titel: Coping bei Kindern schizophren erkrankter Eltern - eine täuschend gute Bewältigung
Sonstige Titel: Coping in Children of Parents With Schizophrenia – Strikingly Deceptive Strategies
Autor(en): Kuhn, Juliane
Lenz, Albert
Erscheinungsdatum: 2008
Zusammenfassung: Das erkrankungsbedingte Belastungserleben und die Bewältigungsstrategien bei Kindern im Alter von 8 bis 13 Jahren, die mit schizophren erkrankten Eltern zusammenleben, werden qualitativ sowie quantitativ erhoben. Unter Verwendung des Designs der Triangulation werden inhaltsanalytisch ausgewertete leitfadengestützte Interviews den standardisiert erhobenen Daten zu situationsübergreifenden Copingstrategien für 10 Kinder gegenübergestellt. Kinder dieser Population sind besonderen Belastungen ausgesetzt, die sich durch erhöhte Unkontrollierbarkeit der Situationen, einen Mangel an stabilen Familienstrukturen und abrupte, teils als traumatisierend erinnerte Trennungen von den Eltern durch Krankenhausaufenthalte kennzeichnen. Bewältigungsversuche stark belasteter Kinder sind in Form von erhöhtem instrumentellen Problemlösen zu beobachten mit einer geringen Fähigkeit, Verantwortung abzugeben oder Situationen zu vermeiden, die sie nicht problemlösend bewältigen können. Gelingt eine günstige Emotionsregulation nicht, weisen sie schnell erhöhte Werte der Aggression auf. Einem sehr hohen Bedarf an sozialer Unterstützung stehen berichtete Schwierigkeiten der Kinder gegenüber, Hilfe in Anspruch zu nehmen oder als verfügbar zu erkennen. Günstigen Einfluss auf das Coping der Kinder haben die Anwesenheit eines gesunden Elternteils und altersadäquate Aufklärung über die Erkrankung der Eltern. Die Ergebnisse unterstreichen die Notwendigkeit verstärkter sozialer Unterstützung der Kinder psychisch kranker Eltern durch Ausbau der Kooperation von Einrichtungen und durch Förderung sozialer Netzwerke. Schlagwörter Psychisch kranke Eltern - Schizophrenie - Kinder - Belastung - Bewältigung - Angehörige
Our study collected qualitative and quantitative data about the illness-related experience of burden and about the coping strategies of children aged 8 to 13, who live with parents suffering from schizophrenia. Using the method of triangulation, we compare the content of script-based interviews conducted with 10 children to data concerning cross-situational coping strategies of these children, which we collected using a standardized method (SVF-KJ). Children in this population are exposed to a special kind of burden which is characterized by an high number of situations they find beyond their control, by a lack of stable family structures and by episodes of abrupt separation from parents because of hospitalisation, which, in some cases, the children remember as traumatizing. We observed coping attempts of children who live with a heavy burden in the shape of increased instrumental problem solving approaches, while the same children simultaneously exhibiting a reduced ability to share responsibility or to avoid situations which they cannot cope with through their problem solving attempts. In cases where favourable emotion regulation fails, these children quickly exhibit higher levels of aggressive behaviour. Their great need for social support stands in opposition to diffculties to accept help or recognize help as being available, which were reported by the children. The presence of a healthy parent and an age-adequate information on the illness of their parents have proven to be beneficial to the children's coping. Our findings confirm the necessity of increased social support to children of parents with mental disorder by extending the cooperation between institutions and by supporting social networks. Keywords Mentally ill parents - schizophrenia - children - burden - coping - relatives
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3088
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
57.200810_2_48486.pdf424,09 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.