Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3130
Titel: Beiträge aus der Kinder- und Jugendpsychatrie zur Prävention und Integration bei Kindern in Zuwandererfamilien
Sonstige Titel: Child and Adolescent Psychiatry Approaches to Integration and Prevention of Psychiatric Disor- ders in Immigrant Children
Autor(en): Schepker, Renate
Erscheinungsdatum: 2009
Zusammenfassung: Für die rund 30 % der Kinder mit Migrationshintergrund in der bundesdeutschen Bevöl- kerung wird eine Übersicht über Ansätze zur Prävention seelischer Störungen gegeben. Unterschichtungsphänomene, nachteilige Lebensbedingungen und -perspektiven klären die gemessenen erhöhten Symptombelastungen weitgehend auf. Migrationsspezifische psychoprotektive Faktoren sind in höherer Stillfrequenz und höherer Familienkohäsion, aber auch dem identitätsstiftenden Erhalt der Bilingualität bei guter Deutschkompetenz zu erkennen. Elternschulungen zur frühen Förderung des Kompetenzerwerbs für das Aufwachsen in der Aufnahmegesellschaft und niedrigschwellige sowie bilinguale Bil- dungs- und Beratungsangebote zeigen gute Effekte. Delinquenzprävention reiht sich hier widerspruchslos ein. Letztlich ist erfolgreiche Integration gleichzeitig Prävention. Schlagwörter Migration - Prävention - Unterschichtung - Bilingualität - Integration
30 % of children and adolescents in Germany are immigrated or descendents of immi- grants. An overwiew of approaches to prevent psychiatric disorders is given. Eventually higher rates of mental distress may be explained by SES relativisms, aversive living condi- tions, negative school, vocational and life expectancies. Some psychoprotective functions specific to immigrants were identified in a higher use of breastfeeding, heightened family cohesion, and also the preservation of bilingualism paired with a good proficiency of German. Parent trainings like early enrichment to further integration in the host society have proved successful as well as easily accessible and bilingual counselling. All of these also apply to the prevention of delinquency. In the end, successful integration is prevention as well. Keywords migration - prevention - SES stratification - bilingualism - integration
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3130
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
58.20094_3_48908.pdf234,01 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.