Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3144
Titel: Verhaltensprobleme und das Erkennen mentaler Zustände im Vorschulalter
Sonstige Titel: Behavior Problems and Identification of Mental States in Preschoolers
Autor(en): Juen, Florian
Schick, Andreas
Cierpka, Manfred
Benecke, Cord
Erscheinungsdatum: 2009
Zusammenfassung: Es wird eine Methode vorgestellt, die die Fähigkeit von Vorschulkindern erfasst, Emotionen und Intentionen in emotional bedeutsamen Situationen zu erkennen (intentional reflectiveness und emotional reflectiveness). Zudem werden Zusammenhänge zwischen dieser Fähigkeit und Verhaltensauffälligkeiten analysiert. Dazu wurden 70 Kinder am Ende von Geschichten, die sie im Rahmen eines Story Stem Interviews selbst konstruiert hatten, einerseits nach Handlungsintentionen, andererseits nach emotionalen Zuständen einzelner Spielfiguren gefragt. Die Antworten wurden anhand einer sechsstufigen Ratingskala abgebildet. Die damit erhobenen Werte werden dann in Zusammenhang gebracht mit dem per Fragebogen von den ErzieherInnen im Kindergarten eingeschätzten Verhalten der Kinder. Dabei zeigt sich, dass hohe emotional reflectiveness signifikant mit erhöhter psychosozialer Anpassung in Zusammenhang steht. Wir verstehen dies als Hinweis darauf, dass die Fähigkeit, Emotionen in anderen zu erkennen und zu benennen eine wichtige protektive Funktion bereits im Kindesalter ausübt. Schlagwörter Reflectiveness - Geschichtenergänzungsverfahren - mentale Zustände - Vorschulalter
Aim of the study is to present a method to map the ability of children to identify emotions and intentions in emotionally relevant situations (intentional and emotional reflectiveness). Moreover we analyze interrelation between this ability and behavior problems. Therefore we administered Story Stem Interviews with 70 children and added demand questions focusing emotions and intentions of diverse characters within the child constructed stories. All the given answers we displayed on a six-ary scale. To review the clinical relevance we orrelated this measure with questionnaire-based behavior screenings by educators in kindergarten. We found correlations between behavior problems and especially answers to emotion questions (emotional reflectiveness). We regard this as evidence that the ability to identify emotions and intentions in others has an important protective function even in childhood. Keywords reflectiveness - Story Completion Task - mental states - preschoolers
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3144
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
58.20096_2_49043.pdf226,28 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.