Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3146
Titel: Schulverweigerung und psychische Störungen:Merkmale von schulverweigernden Kindern und Jugendlichen und ihren Familien einer kinder- und jugendpsychiatrischen Schulverweigererambulanz"
Sonstige Titel: School Refusal and Psychiatric Disorders in Childhood and Adolescence: Findings from an Outpatient Sample of a Psychiatric „School Refusal Ambulance“
Autor(en): Knollmann, Martin
Al-Mouhtasseb, Kinan
Hebebrand, Johannes
Erscheinungsdatum: 2009
Zusammenfassung: Es werden Befunde einer Inanspruchnahmepopulation einer auf Schulverweigerung spezialisierten kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz (N = 89) berichtet, die durch eine retrospektive Auswertung der Arztbriefe gewonnen wurden. Neben der klinisch ermittelten psychiatrischen Diagnose und den Behandlungsempfehlungen wurden Angaben zu individuellen Merkmalen (z. B. Dauer und Art des Schulabsentismus, Intelligenz, Ängstlichkeit, Schullaufbahn) sowie familiären Charakteristika (u. a. Erwerbsstatus der Eltern, psychische oder körperliche Erkrankung der Eltern) ausgewertet. Zudem wurden Patienten mit Schulverweigerung im Zusammenhang mit Emotionalstörungen, Patienten mit Schulschwänzen im Rahmen einer Störung des Sozialverhaltens sowie schulabsente Patienten mit einer gemischten Symptomatik hinsichtlich der erhobenen Variablen miteinander verglichen. Die Ergebnisse weisen auf eine insgesamt hohe Prävalenz psychischer Störungen hin, die vor dem Hintergrund sowohl familiärer als auch schulischer Belastungsfaktoren zu sehen ist. Neben erwartbaren Unterschieden zwischen den gebildeten Gruppen zeigten sich viele Gemeinsamkeiten, die die Grenzen der gängigen Klassifizierungen schulverweigernden Verhaltens aufzeigen. Schlagwörter Schulverweigerung - Schulschwänzen - Schulphobie - Schulabsentismus - Psychopathologie
Based on a review of medical reports, a sample of 89 patients of a specialized school refusal outpatient unit of the Department of Child and Adolescent Psychiatry in Essen, Germany, is described. Variables included psychiatric diagnoses and treatment recommendations as well as individual and family characteristics such as type of school absence (school refusal vs. truancy), intelligence, anxiety, school career, parental occupational status, and parental divorce. Furthermore, differences between three groups of patients (anxious school refusers, truants, mixed school refusers) were explored. The results showed a high prevalence of psychiatric disorders and associated risk factors in the sample. Although some of the expected differences between the groups were obtained, the results yielded much overlap between anxious school refusers and truants and thus tended to stress the similarities among children who refuse to attend school. Keywords school refusal - truancy - psychiatric disorders
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3146
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
58.20096_4_49067.pdf262,47 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.