Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3209
Titel: Chancen und Grenzen in der Begleitung von jugendlichen Müttern, ihren Partnern und Babys: eine Kasuistik
Sonstige Titel: Chances and Limitations of Professional Support for Adolescent Mothers, Their Partners and Babies: A Case History
Autor(en): Lehmann, Eva
Hiermann, Peter
von Klitzing, Kai
Erscheinungsdatum: 2010
Zusammenfassung: Wenn minderjährige Mädchen schwanger werden, ist häufig eine Vielzahl von Helfern alarmiert und involviert. Dabei gilt es, sowohl die Risikofaktoren und Ressourcen der jungen Frau einzuschätzen, als auch eine schützende Hand über das (noch ungeborene) Kind zu halten. Weitere Familienmitglieder, deren Leben entscheidende Veränderung erfahren, wie der Kindsvater, geraten ob der Komplexität solcher Fallgeschichten häufig aus dem Fokus des Helfersystems. Was kann getan werden, wenn elterliche Kompetenzen nicht ausreichend vorhanden sind, sondern beispielsweise mit Hilfe von Institutionen gefördert und hergestellt werden muss? Welche Beziehungen innerhalb der Familie, aber auch nach außen gerichtet, sollten betrachtet, geschützt und unterstützt werden? Anhand eines Fallbeispiels sollen Schwierigkeiten und Möglichkeiten der Begleitung einer sehr jungen Familie aufgezeigt werden. Schlagwörter Teenager-Mütter – Schwangerschaft – frühe Intervention – Eltern-Kind-Interaktion – Helfersystem
Adolescent pregnancy usually leads to notification and involvement of a broad array of sources of support. It is then important to assess risk factors and resources with regard unique to the young woman, as well as to protect the (as yet unborn) child. However, due to the complexity of such cases, helpers often lose sight of other family members whose lives undergo a radical change, such as, for example, the child’s father. What action should be taken in order to generate and promote previously inadequate parenting capacities, for example with the assistance of institutions? Which relationships within the family, but also with persons outside the family, require consideration, protection and support? By means of a case study, this paper aims to demonstrate and discuss difficulties and possibilities connected with assisting a very young family. Keywords teenage mothers – pregnancy – early intervention – parent-infant-interaction – social support system
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3209
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
59.20105_2_49926.pdf313,45 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.