Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3224
Titel: Das Emotionsverständnis von viktimisierten und mobbenden Kindern im Kindergarten – Ansatzpunkte für eine Prävention?
Sonstige Titel: Emotion Understanding of Victimized and Bullying Children in Kindergarten – Starting Points for a Prevention?
Autor(en): Baumgartner, Adrian
Erscheinungsdatum: 2010
Zusammenfassung: Opfer von Mobbing zu werden ist eine der negativsten sozialen Erfahrungen im Kindes- und Jugendalter. Emotionen spielen in solchen Interaktionen eine zentrale Rolle. Umso erstaunlicher ist, dass sozio-affektive Fertigkeiten von viktimisierten und mobbenden Kindern bisher kaum untersucht worden sind. In dieser Studie wurde das Emotionsverständnis von Schweizer Kindergartenkindern im Alter zwischen vier und sieben Jahren mit dem Test of Emotion Comprehension (TEC) und einer Emotionserkennungsaufgabe geprüft. Durch das Rating der Kindergärtnerinnen konnte für jedes Kind seine individuelle Ausprägung in erlebter Viktimisierung und im gezeigten Mobbingverhalten ermittelt werden. Ordinale Regressionen ergaben, dass Probleme im Erkennen von mimischen Emotionen (spezifisch von Wut, Trauer und Angst), im Verstehen externaler Emotionsursachen und im Verständnis für das Verbergen des motionsausdrucks, mit mehr Viktimisierung einher gingen. Probleme im Verständnis externaler Emotionsursachen waren ein signifikanter Prädiktor für häufigeres Mobbingverhalten. Implikationen dieser Befunde für die Prävention von Mobbing werden diskutiert. Schlagwörter Mobbing und Viktimisierung – Kindergarten – Emotionsverständnis und Emotionserkennen– Prävention
Being victimized by peers is one of the most negative social experiences of childhood and adolescence. Emotions play a central role in these kinds of interaction. Surprisingly however, socio-affective skills of victimized and bullying children have only rarely been the subject of investigation. In this study, the emotion understanding of Swiss kindergarten children between the ages of four and seven years was probed with the Test of Emotion Comprehension (TEC) and an emotion recognition task. Individual scores in victimization and bullying behavior were determined using teacher ratings. Ordinal regression analyses showed that problems in recognizing mimic emotions (specifically anger, sadness and fear), understanding external causes of emotions and understanding the possibility of hiding emotions were predictive of more victimization. Likewise, problems in understanding external causes of emotions were related to more bullying behavior. Implications of these results for the prevention of bullying are discussed. Keywords bullying and victimization – kindergarten – emotion understanding and emotion recognition– prevention
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3224
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
59.20107_2_50199.pdf390,05 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.