Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3240
Titel: Editorial
Autor(en): -
Erscheinungsdatum: 2010
Zusammenfassung: Kooperation und Vernetzung sind zu Begriffen geworden, die heute in keiner Fachdiskussion mehr fehlen. Nach Filsinger und Bergold (1993) ist die hohe Aufmerksamkeit, die diesen Themen beigemessen wird, Folge der fortschreitenden Ausdifferenzierung von Hilfsangeboten und der hohen Spezialisierung der einzelnen Einrichtungen und Dienste im psychosozialen Bereich. Wirksame Hilfeleistungen sind meist nur noch in Kooperation mit anderen Einrichtungen und Fachkräften leistbar. Die Kooperationsforschung kommt zum dem Ergebnis, dass effektive Hilfeleistungen kontinuierliche und fallübergreifende Kooperationsstrukturen voraussetzen. Die Studien zeigen darüber hinaus, dass auch in der Praxis mittlerweile Kooperation und Vernetzung als grundlegende Voraussetzung für die Gestaltung angemessener und zielgerichteter professioneller Unterstützung betrachtet werden (Van Santen u. Seckinger, 2003; Lenz, 2005).
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3240
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
59.20109_1_50504.pdf155,21 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.