Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3243
Titel: Multiinstitutionelles Kooperationsprojekt im Kreis Mettmann: Präventive Hilfen für psychisch kranke Eltern und ihre Kinder
Sonstige Titel: A Cooperative Project in the District of Mettmann: Preventive Assistance for Mentally Ill Parents and Their Children
Autor(en): Hipp, Michael
Schatte, Dirk
Altrogge, Birgit
Erscheinungsdatum: 2010
Zusammenfassung: Psychisch kranke Eltern sind in ihrer psychosozialen Funktionsfähigkeit beeinträchtigt. Da in der Regel auch das Erziehungsverhalten betroffen ist, sind ihre Kinder besonderen Belastungen und Gefährdungen ausgesetzt. Um die betroffenen Familien ganzheitlich, d. h. aus der Eltern- und aus der Kinderperspektive wahrnehmen und unterstützten zu können, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Institutionen der Erwachsenenpsychiatrie und der Jugendhilfe unabdingbar. Die Kommunikation beider hoch spezialisierten Systeme wird jedoch durch Informationsdefizite, Abgrenzungsbedürfnisse, unterschiedliche Denk- und Handlungsmuster sowie unrealistische Erwartungshaltungen erschwert. Im südlichen Kreisgebiet Mettmann wird im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung ein integratives systemübergreifendes Konzept zur Versorgung von Familien mit psychisch kranken Eltern umgesetzt. Zur Prävention kindlicher Entwicklungsstörungen werden die frühe Enttabuisierung der psychischen Erkrankung mit entsprechender Diagnosestellung und die bedarfsgerechte multiinstitutionelle Hilfeerbringung nach dem Modulprinzip angestrebt. In diesem Artikel werden die Erfahrungen im Umgang mit den betroffenen Familien im multidisziplinären Kontext dargestellt. Schlagwörter psychisch kranke Eltern – Prävention kindlicher Entwicklungsstörungen – multiinstitutionelle Kooperation
Mentally ill parents are impaired in their ability to care for their children. To support the affected families from the perspective of the parents and the children alike a close cooperation between the institutions of psychiatry and child-welfare is of utmost importance. In the district of Mettmann a cooperation agreement was concluded to realize a cross-system concept to care for the families with mentally ill parents. To prevent children from developing psychiatric disorders the taboo of the psychiatric diseases has to be overcome, an early diagnostic clarification to be reached, and multiinstitutional help to be implemented. In the article the experience in dealing with the affected families in a multidisciplinary context is described. Keywords mentally ill parents – prevention of infantile developmental disorders – multiinstitutional cooperation
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3243
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
59.20109_4_50536.pdf309,49 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.