Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3255
Titel: Editorial
Erscheinungsdatum: 2011
Zusammenfassung: Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter. - Auf die Frage an Norman Sartorius anlässlich der ersten internationalen Tagung der OPD (1996), welche Zukunftschancen er für die OPD sehe, habe er erwidert, dass man diese Frage in fünf Jahren noch einmal stellen solle. Üblicherweise zeige sich nach einer Zeitspanne von fünf Jahren, ob ein solches System die wissenschaftlichen Kriterien überlebe (Cierpka, 2006). Mittlerweile hat sich die OPD als ein psychodynamisches Diagnostikverfahren nicht nur in deutschsprachigen Ländern etabliert, sondern findet auch internationale Verbreitung. Die OPD wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt (Englisch, Spanisch, Italienisch, Ungarisch, Chinesisch).
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3255
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
60.20111_1_51752.pdf155,04 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.