Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3302
Titel: Wirksamkeit von Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter
Sonstige Titel: Efficacy of Psychotherapy with Children and Adolescents
Autor(en): Esser, Günter
Blank, Sarah
Erscheinungsdatum: 2011
Zusammenfassung: Die Anwendung psychotherapeutischer Interventionen bedarf einer empirisch und wissenschaftlich fundierten Abklärung, wodurch der Nachweis der Wirksamkeit von Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter maßgebend ist. In diesem Zusammenhang sind Wirksamkeitsstudien und Metaanalysen notwendig um die Effektstärken der einzelnen Therapieverfahren im Behandlungs- und Wartekontrollgruppenvergleich zu bestimmen. Durch die Integration und Beurteilung von insgesamt 138 Primärstudien aus den Jahren 1993-2009 konnte die Wirksamkeit von Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter belegt werden. Ferner wurde eine Überlegenheit behavioraler Therapieverfahren im Vergleich zu nonbehavioralen Therapieverfahren deutlich. Die Überlegenheit spiegelt sich sowohl in der Anzahl der durchgeführten Therapiestudien (90 % behaviorale Verfahren) als auch durch höhere Effektstärken behavioraler Verfahren im Vergleich zu nonbehaviorale Psychotherapieverfahren wider. Die Analyse von Einflussfaktoren auf den Therapieerfolg beschreibt eine verbesserte Therapiewirksamkeit bei Einzeltherapie, Einbezug der Familie, der Behandlung von überkontrollierten Störungen und in klinischen Stichproben. Die Stabilität der Therapieeffekte psychotherapeutischer Interventionen konnte nachgewiesen werden. Schlagwörter Psychotherapie – Wirksamkeit – Effektivität – Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie – Metaanalyse
Psychotherapeutic interventions require empirical as well as scientific assessment. Specifically, the proven efficacy of psychotherapy for children and adolescents is essential. Thus, studies examining treatment efficacy and meta-analyses are necessary to compare effect sizes of individual therapeutic interventions between treatment groups and waiting control groups. Assessment of 138 primary studies from 1993-2009 documented the efficacy of psychotherapy for children and adolescents. Furthermore, behavioural therapy outperformed nonbehavioural interventions, as 90 % of behavioural interventions showed larger effect sizes compared to non-behavioural psychotherapy. Analysis of moderator variables demonstrated an improved treatment efficacy for individual therapy, inclusion of the family, treatment of internalised disorders, and in clinical samples. Stability of psychotherapeutic treatment effects over time was demonstrated. Keywords psychotherapy – efficacy – child and adolescent psychotherapy – meta-analysis
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3302
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
60.20118_3_52256.pdf297,92 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.