Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3305
Titel: Neurofeedback bei Kindern mit ADHS – methodische Grundlagen und wissenschaftliche Evaluation
Sonstige Titel: The Usage of Neurofeedback in Children with ADHD: The Method and its Evaluation
Autor(en): Gevensleben, Holger
Moll, Gunther H.
Rothenberger, Aribert
Heinrich, Hartmut
Erscheinungsdatum: 2011
Zusammenfassung: Neurofeedback stellt ein computergestütztes Verhaltenstraining dar, das in der Behandlung von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) zunehmend Beachtung findet. Der vorliegende Beitrag geht auf den aktuellen Stand der Forschung ein, insbesondere die methodischen Grundlagen und Aspekte der Evaluation. In den bislang durchgeführten Evaluationsstudien konnte die klinische Wirksamkeit nachgewiesen werden. So zeigte sich ein Neurofeedback-Training z. B. in einer randomisierten kontrollierten Studie einem herkömmlichen Computer-Aufmerksamkeitstraining überlegen (mittlere Effektstärke). Die Trainingseffekte erweisen sich auch längerfristig als stabil, wie Follow-up Untersuchungen (z. B. nach sechs Monaten) belegen. Auf klinischer Ebene scheinen mit den Neurofeedback-Protokollen Theta/Beta-Training und Training langsamer kortikaler Potentiale vergleichbare Effekte erzielt werden zu können. Untersuchungen auf neurophysiologischer Ebene weisen allerdings auf unterschiedliche Wirkmechanismen dieser Neurofeedback-Protokolle hin. Künftige Studien sollten die Spezifität der Trainingseffekte weiter beleuchten und sich der Optimierung und Individualisierung des Trainings widmen. Schlagwörter Neurofeedback – Verhaltenstherapie – ADHS – Evaluation – EEG
Neurofeedback is a computer-based behavior training, which is gaining increasing interest in the treatment of children with attention-deficit/hyperactivity disorder (ADHD). This article gives an introduction to neurofeedback and summarizes the state of research, discussing inter alia methodical aspects (e. g., requirements to a control training). Evaluation studies conducted so far indicate clinical efficacy. For example, neurofeedback training was superior to a computerized attention training in a randomized controlled trial (medium effect size). Follow-up investigations suggest that treatment effects remain stable (at least six months). At the clinical level, comparable improvements could be obtained for the neurofeedback protocols theta/beta training and training of slow cortical potentials. Neurophysiological findings document different mechanisms of theta/beta training and slow cortical potential training. Future studies should further elucidate the specificity of training effects related to the kind of training and certain disorders and address how to optimize and individualize neurofeedback training. Keywords neurofeedback – behavior therapy – ADHD – evaluation – EEG
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3305
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
60.20118_6_52285.pdf541,98 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.