Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3311
Titel: Zusammenhänge zwischen Cyberbullying und Bullying – erste Ergebnisse aus einer Selbstberichtsstudie
Sonstige Titel: Correlates of Cyberbullying and Bullying – First Results of a Self-Report Study
Autor(en): Wachs, Sebastian
Wolf, Karsten D.
Erscheinungsdatum: 2011
Zusammenfassung: Wenn Lis (2007) Annahme zutrifft, dass das neue Phänomen Cyberbullying nichts anderes ist als „alter Wein in neuen Schläuchen“, dann sind viele Cyberbullies und Cybervictims gleich-zeitig auch Bullies und Victims im realen Leben. Weitere Ziele waren, die Prävalenz von (Cyber-)Bullying zu messen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Formen zu untersuchen. Die Studie wurde als Online-Umfrage nach der CAPI-Methode umgesetzt. Das Sample besteht aus 838 Jugendlichen (von 11-17 Jahren), die als gesamte Schulklassen teilnahmen. Die Daten legen nahe, dass Li grundsätzlich Recht hat, jedoch auch wichtige Unterschiede zu traditionellem Bullying bestehen: (1) Beim Cyberbullying scheinen sich geschlechtsspezifische Unterschiede zu reduzieren und (2) Cybervictims scheinen sich häufiger als traditionelle Victims gegen die Täter zur Wehr zu setzen. Schlagwörter Bullying – Cyberbullying – Prävalenz – Zusammenhänge
If Li’s assumption (2007) that the new phenomenon of cyberbullying is nothing else but “old wine in new old bottles” is true, cyberbullies (and cybervictims) will also be traditional bullies (and victims). Further aims of this study were to measure the prevalence of (cyber-bullying and to investigate the similarities and differences between both forms of bullying. An online-survey utilised the CAPI method with a sample of 838 students (11-17 years) who participated in whole classes. The data suggests that Li (2007) is right in principle, but there are also some important differences to traditional bullying: (1) cyberbullying seems to “level” the differences between gender; (2) cybervictims seem to be more ready to “strike back”. Keywords bullying – cyberbullying – prevalence – differences – correlates
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3311
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
60.20119_3_52360.pdf379,63 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.