Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3336
Titel: Das Besorgnis-Inventar Management (BIM): Entwicklung und erste Validierung
Autor(en): Stöber, Joachim
Seidenstücker, Beate
Erscheinungsdatum: 1999
Serie/Report Nr.: Hallesche Berichte zur Pädagogischen Psychologie;2/99
Zusammenfassung: Der Bericht beschreibt die Entwicklung des "Besorgnis-Inventars Management"(BIM), eines 18 Items umfassenden Instruments zur Erfassung arbeitsbezogener Besorgnis im Management. Eine Stichprobe von 138 Managern und Managerinnen beantwortete den BIM zusammen mit Fragebögen zu chronischer Besorgnis, Job-Involvement und interpersonalen Beziehungen am Arbeitsplatz und im Privatleben. Eine Faktorenanalyse der BIM-Items ergab eine zweifaktorielle Lösung. Auf dieser Grundlage wurden zwei Unterskalen mit je neun Items gebildet, (a) "Besorgnis über hohe Arbeitsbelastung" und (b) "Besorgnis über organisationale Prozesse". Die Reliabilitäten von Gesamtskala und Unterskalen waren sehr zufriedenstellend (Cronbachs alphas = .86 bis .88). Sowohl die Gesamtskala als auch die Unterskalen zeigten zudem substantielle konvergente Korrelationen mit chronischer Besorgnis (rs = .36 bis .49). Darüber hinaus wiesen beide Unterskalen in multiplen Regressionsanalysen eigenständige Varianzanteile auf: Besorgnis über hohe Arbeitsbelastung wurde durch hohes Job-Involvement und unsichere Beziehungen vorhergesagt, während Besorgnis über organisationale Prozesse durch übermäßige interpersonale Abhängigkeit vorhergesagt wurde.
The Worry Inventory for Mangers (WIM): Development and First Validation This report describes the development of the Worry Inventory for Managers (WIM), a 18-item measure of job-related worries in managers. A sample of 138 managers responded to the WIM and to measures of chronic worry, job involvement, and interpersonal relations at work and at home. Factor analysis of WIM items resulted in a two-factor solution thus suggesting the formation of two subscales with nine items each, (a) worry about work overload and (b) worry about organizational processes. Reliability of total scale and of subscales was high (Cronbach's alphas = .86-.88). Moreover, total scale and subscales showed substantial convergent correlations with chronic worry (rs = .36-.49). Still, the two subscales displayed unique associations in multiple regression analyses: Worry about work overload was predicted by high job-involvement and insecure relationships whereas worry about organizational processes was predicted by interpersonal overdependence.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3336
Enthalten in den Sammlungen:Hallesche Berichte zur Pädagogischen Psychologie
PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
bericht02.pdf115,82 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.