Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3359
Titel: Was bleiben soll - exemplarische Lesarten zur Weitergabe von Lebenserinnerungen älterer Menschen
Sonstige Titel: What should persist - Interpreting the dissemination of elderly persons' memories
Autor(en): Cerny, Doreen
Erscheinungsdatum: 2010
Serie/Report Nr.: Beiträge zur Qualitativen Inhaltsanalyse des Instituts für Psychologie der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt;18
Zusammenfassung: Die Frage danach, was vom eigenen Leben bleibt stellt sich an markanten Punkten der Biographie. Der Beitrag berichtet über erste Befunde aus einer Studie, in der ältere Menschen zwischen 60-75 Jahren untersucht wurden: Was wollen ältere Menschen an die jüngere Generation weitergeben und haben sie eine Vorstellung davon, ob ihre Lebenserfahrung überhaupt anschlussfähig ist an die Lebenswelt der Jüngeren? Ältere Menschen sollen dabei selbst zu Wort kommen. Ihre Berichte verweisen auf Fragen, die zwar weit in der Geschichte der Pädagogik verwurzelt sind, jedoch in pädagogischen Handlungsfeldern einer alternden Gesellschaft kaum eine Rolle zu spielen scheinen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3359
Enthalten in den Sammlungen:Institut für Psychologie der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt: Beiträge zur Qualitativen Inhaltsanalyse
PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Cerny_Was_bleiben_soll_psydoc.pdf593,09 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.