Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3374
Titel: Der Einfluss akustischer Störreize und der Lärmempfindlichkeit auf die Leistung in einem Konzentrationstest.
Sonstige Titel: The influence of noise and of sensitivity of noise on Performance in a concentration test.
Autor(en): Jacobs, Bernhard
Erscheinungsdatum: 2014
Zusammenfassung: Hauptziel der Studie war eine experimentelle Überprüfung der Fragen, ob Kinderlärm, Sprache oder Musik die Leistung in einem Konzentrationstest vermindern und die subjektive Beanspruchung erhöhen. 90 Studierende wurden nach Zufall auf bestimmte Gruppen zugeteilt, bearbeiteten einen Konzentrationstest mit und ohne Beschallung und gaben im Anschluss an die Testung Einschätzungen ihrer Testbeanspruchung und Lästigkeit ab. Nur wenn der Konzentrationstest unter gleichzeitigem Hören eines Redeausschnitts bearbeitet wurde, ließ sich eine Konzentrationsbeeinträchtigung statistisch belegen. In zwei Fällen konnte durch Lärm eine höhere subjektive Testbeanspruchung nachgewiesen werden. Diverse Lärmempfindlichkeitsskalen stehen in keinem Zusammenhang mit der Konzentrationsleistung, korrelieren aber teilweise mit subjektiven Einschätzungen der Lärmbelastung. Insgesamt wird die Konzentrationsleistung durch die akustischen Störreize so gut wie nicht beeinflusst, da sich alle Effekte im untersten Effektstärkebereich bewegen und jede praktische Bedeutsamkeit vermissen lassen. Ca. 1/5 bis 1/3 der Personen fühlten sich durch eine Beschallung aber stark belästigt. Während subjektive Einschätzung der Konzentrationsfähigkeit und tatsächliche Konzentrationsfähigkeit um r= 0 korrelierten, stieg der Zusammenhang an, wenn man die Fragen auf solche Aufgaben bezieht, wie sie normalerweise in wissenschaftlichen Konzentrationstests auch verlangt werden.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3374
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
laerm_und_konzentration.pdf498,17 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.