Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3411
Titel: Familientherapie bei Scheidung
Autor(en): Bauers, Bärbel
Erscheinungsdatum: 1992
Zusammenfassung: Für die Behandlung von Scheidungsfamilien wird ein mehrgenerational-familientherapeutischer Ansatz beschrieben. In der Ambivalenz-, Scheidungs- und Nachscheidungsphase sind für Eltern und Kinder jeweils spezifische Probleme zu bewältigen, die unterschiedliche Behandlungsschwerpunkte erfordern. Sie konzentrieren sich auf Hilfen zur Entscheidungsfindung, zur konstruktiven Lösung der mit Trennung/Scheidung verbundenen praktischen und emotionalen Probleme ("psychische Scheidung" und Kooperation der Eltern in Versorgung und Erziehung der Kinder) sowie zur Individuation und Neuorientierung. Das übergeordnete Behandlungsziel liegt in der Veränderung der zugrundeliegenden pathogenen Beziehungs- und Konfliktlösungsmuster, um deren Wiederholung in neuen Partnerschaften bzw. in der nächsten Generation zu verhindern. Familientherapie bei Scheidungskonflikten wird erschwert durch das große Ausmaß an Aggressivität, und Widerstand gegen die Bearbeitung zentraler Konflikte zur Vermeidung von Gefühlen der Angst, Scham, Schuld, Wut und Trauer.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3411
ISSN: 0032-7034
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
41.19927_3_35708.pdf_new.pdf1,22 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.