Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3615
Titel: Ein Literaturreview über Spiegelneuronen und Emotionserkennung
Sonstige Titel: A Review about emotion recognition and mirror neurons
Autor(en): Lehmann, James Walter
Erscheinungsdatum: 2009
Zusammenfassung: Der Mensch ist grundlegend auf soziale Resonanz und zwischenmenschliche Verstärkung ausgelegt. Resonanzphänomene wie ein Lächeln, welches in kürzester Zeit erwidert wird oder die empathische Fähigkeit des Menschen, haben in der vergangen Forschung viele Fragen aufgeworfen und zu vielen Behauptungen geführt. Seit der Entdeckung der Spiegelneuronen scheinen diese Phänomene einen gemeinsamen Nenner gefunden zu haben. Am sozialen Austausch in Bezug auf Emotionen scheint das Spiegelneuronensystem, nebst seiner Rolle in der Wiedererkennung von Handlungen und Handlungsintentionen, massgeblich beteiligt zu sein. Das Konzept der Empathie kann unter einem neuen Blickwinkel betrachtet werden. Die Erkennung der Emotionen anderer ist vorallem für die Erkennung der Emotionen in Gesichtern (face-based recognition) erforscht und es werden in diesem Review die Basisemotionen Furcht, Ärger, Freude, Ekel, Überraschung und Trauer sowie das Konzept der Empathie in Bezug auf das Spiegelneuronensystem diskutiert. Für die Emotionen der Furcht und des Ekels liegen viele Studien vor, während die Forschung für die Emotionen des Ärgers, der Freude, der Trauer und der Überraschung weiter vorangetrieben werden muss. In der Emotionsforschung besteht noch kein ausgereifter Konsens;- die Forschung steht noch in ihren Anfängen bezüglich des Verstehens der neurobiologischen Mechanismen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3615
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Spiegelneuronen_in_der_Emotionserkennung.pdf387,83 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.