Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3670
Langanzeige der Metadaten
DC ElementWertSprache
dc.contributor.authorBrandstätter, Hermann
dc.date.accessioned2014-06-16
dc.date.accessioned2016-07-14T06:10:03Z-
dc.date.available2014-06-16
dc.date.available2016-07-14T06:10:03Z-
dc.date.issued1969
dc.identifier.otherurn:nbn:de:bsz:291-psydok-38761-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.11780/3670-
dc.description.abstractIn der Schulpraxis ist es üblich, die vor der Prüfung ins Auge gefaßten Anforderungen nachträglich zu erhöhen oder zu senken, wenn sich bei Anwendung der ursprünglichen Norm zu viele gute oder zu viele schlechte Noten ergäben. Dieses an sich pädagogisch vernüntige Vorgehen soll durch die hier vorgeschlagene Kombination einer Anforderungs- und Verteilungsnorm von vermeidbarer Willkür befreit werden. Objektive Kenntnis- und Verständnistests werden - dem Beispiel der USA folgend - in wachsendem Maße auch in Deutschland und in vielen anderen Ländern (von Volksschulen bis zu Universitäten) zur Prüfung der Schulleistungen angewendet (vgl. Ingenkamp & Marsolek 1968). Die Benotung solcher Testleistungen kann sich an der Verteilung der Ergebnisse in einer repräsentati- ven Eichstichprobe orientieren, wenn die verschiedenen Gruppen (Klassen, Kurse oder Jahrgänge) stets mit dem gleichen, gründlich analysierten und standardisierten Test geprüt werden. In diesem Fall liegt es nahe, die Abweichungen von der Durchschnittsleistung der Normgruppe als Vielfaches der Standardabweichung der Leistungen in der Normgruppe auszudrücken und linear in Noten zu transformieren.de
dc.language.isode
dc.rightspubl-ohne-podde
dc.rights.urihttp://psydok.sulb.uni-saarland.de/doku/lic_ohne_pod.phpde
dc.subject.classificationNotengebungde
dc.subject.classificationLehrerde
dc.subject.classificationEigenschaftde
dc.subject.classificationEvaluationde
ubs.subject.ddc150
dc.subject.otherNotengebungde
dc.subject.otherLehrermerkmalede
dc.subject.otherEvaluationde
dc.subject.otherGrading (Educational)en
dc.subject.otherTeacher Characteristicsen
dc.subject.otherEvaluationen
dc.titleDie Benotung der Ergebnisse von Schulleistungstestsde
dc.typeAufsatz
ubs.publikation.typarticle
ubs.publikation.sourceIn: Schule und Psychologie 16 (1969)
ubs.institut
ubs.fakultaet
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Die_Benotung_der_Ergebnisse_von_Schulleistungstests1.pdf2,72 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.