Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3714
Titel: Verbales und nonverbales Arbeiten mit Affekten im psychotherapeutischen Prozess
Autor(en): Weber-Steinbach, Reinhard
Tasche, Jens
Erscheinungsdatum: 2012
Zusammenfassung: Kinder- und jugendpsychiatrische Patienten leiden außer an der jeweiligen psychiatrischen Störung häufig auch an strukturellen Defiziten. Im Rahmen eines Kompetenzprofils, das sich in die Bereiche Wissen, Fähigkeiten und Methode gliedert, werden der Strukturbegriff der OPD-KJ (Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter) und Defizite der Selbstwertgefühls-Regulation dargestellt. Es wird die Entstehung und Bedeutung von Affekten und deren Regulation für und in der therapeutischen Beziehung erörtert und auf die damit verbundenen Körperprozesse hingewiesen. Schließlich wird dargestellt, wie therapeutisch und pädagogisch Tätige ihr Wissen über psychische Struktur und Affektregulation und deren Bedeutung für den therapeutischen Prozess sowie ihre eigenen strukturellen Fähigkeiten und Fähigkeiten, Affekte am Körper der Patienten wahrzunehmen, nutzen können, um strukturelle Defizite der Patienten auszugleichen. Es wird ein methodisches Instrumentarium vorgestellt, das auch körpertherapeutische Interventionen einschließt.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3714
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Weber-Steinbach_PdKK_2012_2.pdf384,94 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.