Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3753
Titel: Die OPD-KJ-Achse "Struktur" als Instrument zur Konzeptualisierung der klinischen Vorgehensweise in der Körpertherapie
Autor(en): Bünger, Sigrun; Kepper, Iris
Erscheinungsdatum: 2013
Zusammenfassung: Körpertherapie ist bei vielen psychischen Störungen integraler Bestandteil eines multimodalen Behandlungskonzepts in der Klinik. Bei der Entscheidung, welche Art von Körpertherapie für den jeweiligen Patienten die geeignetste ist, erweist sich in einem psychodynamisch ausgerichteten Behandlungskonzept die phänomenologisch-deskriptive Kategorisierung der ICD-10 (International Classification of Diseases) als nicht hilfreich, da die der Störung zugrunde liegende psychische Struktur des Patienten in ihr keine Berücksichtigung findet. Vor diesem Hintergrund wird das Konzept der entwicklungs- und strukturbezogenen Körpertherapie auf der Basis der Strukturdiagnostik nach OPD-KJ (Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter) vorgestellt und anhand von Beispielen aus der Praxis erläutert.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3753
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei GrößeFormat 
dok230 BUnknownÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.