Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3764
Titel: "Ich mach mir "keine" Sorgen ...!" Wie 4- bis 8-jährige Kinder krebskranker Eltern im Berkeley Puppet Interview psychische Symptome selbst einschätzen
Autor(en): Koch, Gabriele; Dieball, Stefanie; Falk, Carina; Weis, Sascha; Brähler, Elmar; Romer, Georg; Bergelt, Corinna; Keller, Monika; Flechtner, Hans-Henning; Weschenfelder-Stachwitz, Heike; Resch, Franz; von Klitzing, Kai; Ernst, Jochen
Erscheinungsdatum: 2013
Zusammenfassung: Das "Berkeley Puppet Interview" (BPI) bietet die Möglichkeit, psychische Symptome von vier- bis achtjährigen Kindern im Sinne eines Multi-Informanten-Ansatzes nicht nur im Fremdurteil der Eltern, sondern auch im Selbsturteil der Kinder zu untersuchen. 45 Familien mit einem an Krebs erkrankten Elternteil wurden hinsichtlich internalisierender und externalisierender Symptome der Kinder befragt und mit zwei Referenzstichproben (Baseler Kindergartenstudie und KiGGS-Studie) verglichen. Eine kleine, hochselektive Teilstichprobe von zwölf Kindern krebskranker Eltern im Alter von vier bis acht Jahren wurde unter Einbeziehung von Fremd- und Selbsturteilen untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass sich die Selbsturteile der Kinder krebskranker Eltern nicht von denen anderer Kinder dieses Alters unterschieden, dass aber von einer Krebserkrankung betroffene Eltern ihre Kinder im Fremdurteil hinsichtlich internalisierender Symptome (SDQ) als höher belastet erlebten. Somit ist eine Diskrepanz zwischen Selbst- und Fremdurteilen zu beobachten. Implikationen für Forschung und Praxis werden diskutiert.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/3764
Enthalten in den Sammlungen:Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Dateien zu dieser Ressource:
Datei GrößeFormat 
dok340 BUnknownÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.