Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/453
Titel: Verteilte Führung in Virtuellen Teams
Autor(en): Werner, Manuel
Konrad, Udo
Jöns, Ingels
Erscheinungsdatum: 2007
Zusammenfassung: Die wachsende Globalisierung und der technologische Fortschritt bringen in jüngster Zeit eine neue Form der Teamarbeit hervor: Virtuelle Teams. In diesen räumlich getrennten und hauptsächlich durch elektronische Medien kommunizierenden Teams (Konradt & Hertel, 2002) stellt sich die Frage noch stärker, wie Führung zu verwirklichen ist und welche Arten der Führung überhaupt geeignet sind, als dies in herkömmlichen Teams der Fall ist. Ein Beispiel aus jüngster Zeit, das für viel Diskussion gesorgt hat, und hier als ähnlich gelagertes einführendes Beispiel dienen soll, ist die Leitung der Nationalmannschaft durch Jürgen Klinsmann. Der Hauptpunkt der Diskussion war die überwiegende räumliche Entfernung des Bundestrainers von der Nationalmannschaft, die einen Erfolg bei der Weltmeisterschaft 2006 unwahrscheinlich erschienen ließ. Durch eine Vielzahl von verschiedenen Säulen und Formen der Führung gelang ihm und der Mannschaft ein Erfolg, der zuvor nicht für möglich gehalten wurde, trotz der häufig nur räumlich entfernten Führung.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/453
ISBN: 1616-9875
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
2007_03_2007_03_a4_final_1.pdf241,67 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.