Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/490
Titel: Einstellungen zur Liebe und Partnerschaft: vier Bindungsstile.
Autor(en): Doll, J.
Mentz, M.
Witte, E.H.
Erscheinungsdatum: 1994
Serie/Report Nr.: Hamburger Forschungsberichte zur Sozialpsychologie;8
Zusammenfassung: Die vorliegende Studie untersucht das Modell der vier Bindungsstile - sicher, ängstlich, besitznehnend und ablehnend- von Bartholomew(1990). Das Modell postuliert aufgrund von Beziehungserfahrungen in der Kindheit internalisierte "Arbeitsmodelle"über enge soziale Beziehungen die aus der Kombination des Selbstkonzepts(positiv oder negativ) mit den Bild von anderen(positiv oder negativ) abgeleitet werden. 1371 Personen(1023 weiblich und 298 männlich) beantworteten einen Fragebogen in den sie das Zutreffen der vier Bindungsstile kategorial und dimensional einschätzten und Fragen zur eigenen Liebesbeziehung, zu Beziehungen in der Kindheit, zur Hilfeorienterung und Sexualorientierung beantworteten. Die vier Bindungsstilgruppen unterscheiden sich in regelhafter Weise darin, wie sie Liebesbeziehungen erleben und Partnerschaften leben. Sie sind in bindungstheoretisch erwarteter Weise mit der Art der Beziehungskonstellation in der Kindheit verknüpft; allerdings ist die Höhe dieser Zusammenhänge schwach. Es findet sich Evidenz für die Strukturierung der drei Verhaltenssysteme Bindung, Unterstützungug und Sexualität in Forme eines zweidimensionale Radex.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/490
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
HAFOS_8.pdf1,37 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.