Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/506
Titel: Zur Entwicklung unternehmensspezifischer Anforderungsprofile mit der Repertory Grid Technik: Ergebnisse einer empirischen Studie
Autor(en): Porschke, C.
Erscheinungsdatum: 1999
Serie/Report Nr.: Hamburger Forschungsberichte zur Sozialpsychologie;23
Zusammenfassung: Die in einem deutschen Druck- und Verlagshaus durchgeführte empirische Erhebung diente der Auseinandersetzung mit der Problematik der Entwicklung von Anforderungsdimensionen für das Assessment-Center sowie mit der Schwierigkeit, eignungsdiagnostische Verfahren zu konstruieren. Kernstück der Studie bilden in einer annähernden Totalerhebung 20 Interviews mit den Personalentscheidungsträgern des Unternehmens nach dem Repertory Grid Verfahren (Kelly, 1955). Auf diese Weise wurden unternehmensspezifische Anforderungskriterien ermittelt, die durch eine Rangreihung der gewonnenen Eigenschafts- und Verhaltensbeschreibungen pro Dimension die Grundlage bilden für die gezielte Ergänzung des Assessment-Centers durch andere eignungsdiagnostische Verfahren. Die Untersuchung läßt den Schluß zu, daß der Einsatz von Repertory Grid Interviews eine Bereicherung des eignungsdiagnostischen Prozesses darstellt, sowohl für die unternehmensspezifische Formulierung von Anforderungskriterien als auch für die entsprechende Konstruktion eines spezifisch zugeschnittenen Diagnosesystems.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/506
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
HAFOS_23.pdf315,92 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.