Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/50
Langanzeige der Metadaten
DC ElementWertSprache
dc.contributor.authorFunke, Joachim
dc.date.accessioned2003-10-16
dc.date.accessioned2015-12-01T10:29:44Z-
dc.date.available2003-10-16
dc.date.available2015-12-01T10:29:44Z-
dc.date.issued2000
dc.identifier.otherurn:nbn:de:bsz:291-psydok-221-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.11780/50-
dc.description.abstractEin kleiner Streifzug durch die psychologische Kreativitätsforschung befasst sich mit den Möglichkeiten der Erfassung kreativer Prozesse, ihrer Manifestation, den Determinanten, der Frage nach der Notwendigkeit zu kreativem Denken und schließlich Erkenntnissen darüber, wie kreatives Denken gefördert werden kann.de
dc.language.isode
dc.subject.classificationKreativitätstestde
dc.subject.classificationKreativitätstrainingde
dc.subject.classificationKreativitätde
dc.subject.classificationKreatives Denkende
ubs.subject.ddc150
dc.titlePsychologie der Kreativitätde
dc.title.alternativePsychology of creativityen
dc.typeInBuch (Kapitel / Teil einer Monographie)
dc.date.updated2004-08-19
ubs.publikation.typbookPart
ubs.publikation.sourceIn R. M. Holm-Hadulla (Hrsg.), Kreativität (pp. 283-300). Heidelberg: Springer.
ubs.institutRuprecht-Karls-Universität Heidelberg: Psychologisches Institut
ubs.fakultaetPsychologie: Hochschulen Deutschland
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Funke_2000_Kreativitaet.pdf372,18 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.