Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/615
Titel: Ästhetische Präferenzen
Autor(en): Abbatepaolo, Maria
Baggen, Petra
Sattmann, Maike
Erscheinungsdatum: 2002
Zusammenfassung: In der Ästhetikforschung ist es von Wichtigkeit, das ästhetische Empfinden anhand objektiver Kriterien erfassen zu können. Die vorliegende Untersuchung stellt den Versuch dar, dies zu verwirklichen mit dem zusätzlichen Ansatzpunkt, diese Kriterien hinsichtlich kunstinteressierten und weniger kunstinteressierten Personen zu vergleichen. Die Teilnehmer der Untersuchung umfassten 27 Berufsschüler der Max-Weber-Schule, die uns als weniger Kunstinteressierte dienten, und aus 29 Kunststudentinnen der Pädagogischen Hochschule. Die Versuchsdurchführung erfolgte an der Berufsschule im Februar und an der Padagogischen Hochschule Ende Juni 2002. Als Kriterien dienen dabei die Konstrukte "Komplexitätspräferenz", "Proportionspräferenz" und "ästhetische Sensitivität", sowie als weitere Variablen "Farbpräferenz", "Kunstinteresse" und einige Persönlichkeitsmerkmale, die in Bezug zu diesem ästhetischen Empfinden gesetzt werden. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass kein signifikanter Unterschied zwischen diesen genannten Personengruppen besteht, mit Ausnahme der Komplexitätstpräferenz, so dass kunstinteressierte Personen weniger komplexe Bilder präferieren. Auch lässt sich ein Zusammenhang zwischen Persönlichkeitsmerkmalen und ästhetischem Empfinden nicht feststellen. Die Wahrscheinlichkeit eines Besuchs in einem Museum ist jedoch vorhersagbar durch zwei Variablen, zum einen durch ein hohes Kunstinteresse und zum anderen durch einen hohen Testwert in einem der Fragebögen, der das Konstrukt "Sensation Seeking" misst.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/615
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Aesthetische_Praeferenzen_Praktikumsbericht_2002.pdf4,28 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.