Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/626
Titel: Die Wissenschaftskonzeption der Psychologie bei Kant und Wundt
Autor(en): Fahrenberg, Jochen
Erscheinungsdatum: 2008
Zusammenfassung: Die Psychologie als eigenständige Disziplin entstand in der Sukzession und kreativen Auseinandersetzung zwischen der Königsberger Konstellation der drei Philosophen Christian Wolff, Immanuel Kant und Friedrich Herbart und der Leipziger Konstellation der drei Physiker bzw. Physiologen Ernst Heinrich Weber, Gustav Theodor Fechner und Wilhelm Wundt. Über jeden dieser Autoren ist sehr viel geschrieben worden. Zum Verständnis der Wissenschaftskonzeptionen, die tief in die heutige Diskussion hineinreichen, sind die fundamentalen Unterschiede der Epistemologie und Methodologie wichtig. Hier ist vor allem die Auseinandersetzung Wundts mit Kants Position darzustellen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/626
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Wissenschaftskonzeptionen_der_Psychologie_bei_Kant_und_Wundt.pdf199,03 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.