Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/635
Langanzeige der Metadaten
DC ElementWertSprache
dc.contributor.authorWiedenhöft, Simone D.
dc.date.accessioned2010-04-22
dc.date.accessioned2015-12-01T10:30:48Z-
dc.date.available2010-04-22
dc.date.available2015-12-01T10:30:48Z-
dc.date.issued2009
dc.identifier.otherurn:nbn:de:bsz:291-psydok-26058-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.11780/635-
dc.description.abstractLernen als Gegenstand der experimentellen Laborforschung oder der Feldforschung ist eines der etabliertesten Themen der Psychologie. Die Erscheinungsformen des Lernens als Sprachfiguren im Alltag geraten dabei leicht aus dem Blick. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Phänomen der alltagssprachlichen Metaphern zum Thema Lernen. Der theoretische Teil befasst sich mit den konzeptionellen Grundlagen der Metaphernanalyse und bietet einen historischen Überblick von den Überlegungen Platons über Lakoff und Johnson bis in die aktuelle Gegenwart. Die Autorin zeigt die hermeneutischen Wurzeln der metaphernanalytischen Methode auf und stellt ebenfalls Bezüge zur Ethnomethodologie von Harold Garfinkel her. Im praktischen Teil der Arbeit extrahiert die Autorin aus verschiedenen Materialien Metaphernkonzepte, die sie hinsichtlich ihrer konzeptionellen Möglichkeiten und Grenzen eingehend untersucht. Dabei verdeutlicht sie die Vielfältigkeit der sprachlichen Figuren, deren Rollen und Implikationen. Die Arbeit soll sensibilisieren für die Art und Weise, in der Lernen alltagssprachlich konzeptionalisiert wird, da diese das alltägliche Handeln all derer beeinflusst, die in Lernprozesse — formell wie informell — als Lehrende oder auch als Lernende involviert sind. Eine Sensibilisierung hinsichtlich der verwendeten Sprache mag das ein oder andere althergebrachte Denk- und Handlungsmuster in Frage stellen und kann so zu einer erfolgreichen Gestaltung von Lernprozessen beitragen.de
dc.description.abstractLearning as a topic of experimental and field research is one of the well-established in psychology. As figures of speech in everyday language, learning concepts are normally not examined deeply. This diploma thesis focuses on metaphors used in everyday language to describe learning processes. In the first part an overview about the historical development of metaphorical conceptualization is given, starting with Platon and ending with statements by cognitive linguistic theories. The author briefly introduces into hermeneutic theories, as metaphorical analysis is a hermeneutic-rooted method, and also offers some connections to Harold Garfinkel's ethnomethodolgy. In the practical part the author presents different metaphorical concepts of learning in everyday language. These were extracted by the author from different types of media and are scrutinized concerning their conceptual highlighting and hiding. The variety of lingustic figures, their roles and implications are demonstrated. Metaphorical concepts of learning influence the way learning processes are configured by trainers and learners. This work likes to sensibilize practinioners — learners and teachers, in formal or informal learning situations — to their everyday learning language. As a result of sensibilization traditional patterns of thinking and acting may be questioned, so contríbuting to successful leaning settings may be possible.en
dc.language.isode
dc.rightspubl-ohne-podde
dc.rights.urihttp://psydok.sulb.uni-saarland.de/doku/lic_ohne_pod.phpde
dc.subject.classificationMetaphernanalysede
dc.subject.classificationLernende
dc.subject.classificationUmgangssprachede
dc.subject.classificationEthnomethodologiede
dc.subject.classificationHermeneutikde
dc.subject.classificationKognitive Linguistikde
ubs.subject.ddc150
dc.subject.otherMetaphernanalysede
dc.subject.otherLernende
dc.subject.otherUmgangssprachede
dc.subject.otherEthnomethodologiede
dc.subject.otherHermeneutikde
dc.subject.otherKognitive Linguistikde
dc.subject.otheranalysis of metaphorsen
dc.subject.otherlearningen
dc.subject.othereveryday languageen
dc.subject.otherethnomethodologyen
dc.subject.otherhermeneuticsen
dc.subject.otherkognitive linguisticsen
dc.titleVom Reinziehen, Eintrichtern und Anbohren. Eine Metaphernanalyse über die Alltagssprache des Lernensde
dc.title.alternativeGrabbing, drumming, drilling. An analysis of learning metaphors in everyday languageen
dc.typeDiplomarbeit, Magisterarbeit
dc.date.updated2014-03-17
ubs.publikation.typmasterThesis
ubs.institutRuhr-Universität Bochum: Fakultät für Psychologie
ubs.fakultaetPsychologie: Hochschulen Deutschland
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok



Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.