Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/743
Titel: Glaube an eine gerechte Welt als Motiv:Validierungskorrelate zweier Skalen
Autor(en): Montada, Leo
Erscheinungsdatum: 1987
Zusammenfassung: Es werden zwei Skalen zur Erfassung des Glaubens, in einer gerechten Welt zu leben, vorgestellt. Die gegenstands-unspezifisch gehaltene Skala Allgemeiner Gerechte- Welt-Glaube (GWAL) umfaßt sechs Items (Alpha = .82). Die auf die Situation Körperbehinderterund Gastarbeiter in der BRD sowie Menschen in der Dritten Welt bezogeneSkala zur Erfassung bereichsspezifischer Überzeugungen (GWBS) umfaßt acht Items (Alpha = .88). Die Validierungsstichprobe umfaßt 340 Probanden. Bei Kontrolle des Effektes Sozialer Erwiinschtheit zeigte sich für beide Skalen erwartungskonform, (a) daß die Wähler der Grünen durchschnittlich geringeren Gerechte-Welt-Glauben aufweisen als die Wähler anderer Parteien, daß (b) die Bereitschaft zu Schuldgefühlen wegen eigener Privilegien im Vergleich zu Benachteiligten negativ mit GWAL und GWBS korreliert, daß (c) GWAL und GWBS positiv korrelieren mit Tendenzen der Rechtfergigung eigener Privilegien, der Abwertung Benachteiligter, der Relativierung von Notlagen und mit Selbstverschuldungsvorwürfen an die Adresse Benachteiligter. Sowohl die skalenstatischen Kennwerte als auch die Konstruktvalidierung wurden in einer zweiten Erhebung (N = 991) im wesentlichen bestätigt.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/743
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Glaube_an_eine_gerechte_Welt.pdf1,94 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.