Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/752
Titel: IV. Hilfe in sozialen Systemen. Ist prosoziales Handeln im Kontext Familie abhängigvon situationalen, personalen oder systemischen Faktoren?
Autor(en): Montada, Leo
Erscheinungsdatum: 1988
Zusammenfassung: Prosoziales Verhalten wurde aber meist nicht in langfristig bestehenden Sozialsystemen untersucht, sondern in experimentell arrangierten Zusammentreffen einander fremder Personen. Mutmaßlich relevante Kognitionen oder normative Verpflichtungen wurden über Situationsgestaltung oder Instruktion vermittelt. So versuchte man etwa experimentell die Attraktivität der Notleidenden zu variieren oder die Ursachenerklärung einer Notlage (z.B. über Hinweise auf Selbstverschuldung) oder die Verantwortlichkeit der Probanden (z.B. über die Anzahl oder Kompetenz weiterer potentieller Helfer) oder die Empathie mit dem Opfer (z.B. durch die Instruktion, sich die Gefühle des Opfers vorzustellen).
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/752
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok



Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.