Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/76
Titel: Protestantische-Ethik-Skala (PES) : Messeigenschaften und Konstruktvalidität
Autor(en): Maes, Jürgen
Schmitt, Manfred
Erscheinungsdatum: 2001
Serie/Report Nr.: Berichte aus der Arbeitsgruppe "Verantwortung, Gerechtigkeit, Moral"; 146
Zusammenfassung: Seit Max Weber zu Beginn des letzten Jahrhunderts bestimmte religiöse Überzeugungen mit der Entwicklung des Kapitalismus in Zusammenhang brachte, ist seine “protestantische Arbeitsethik“ zu einem der einflussreichsten sozialwissenschaftlichen Konzepte avanciert und hat gleichzeitig Eingang ins öffentliche Bewußtsein gefunden. Während im angloamerikanischen Sprachraum eine Vielzahl von Skalen zur Messung von protestantischer Arbeitsethik als Personmerkmal verfügbar sind, sucht man solche Instrumente im deutschen Sprachraum vergebens. Eine deutschsprachige Protestantische Ethik Skala (PES) wurde im Forschungsprojekt „Gerechtigkeit als innerdeutsches Problem“ entwickelt. Ihre Messeigenschaften und ihre Konstruktvalidität wurden an einer Stichprobe von N = 2175 Probanden untersucht. Die interne Konsistenz der zehn Items beträgt .85, die Retestkorrelation des Skalenwertes über einen Zeitraum von zwei Jahren .72. Latent-State-Trait-Analysen ergeben eine gute Reliabilität des Skalenwertes (.89), eine hohe Trait-Konsistenz über einen Zeitraum von zwei Jahren (.61), eine Messgelegenheitsspezifität von .16 und eine Spezifität der Testhälften von .12. Die PES ist normalverteilt. Männer haben höhere PES-Werte als Frauen, Selbständige höhere Werte als Beamte, Personen aus ländlichen Gemeinden höhere Werte als Stadtbewohner, Ostdeutsche höhere Werte als Westdeutsche. Die Alterskorrelation der PES beträgt .32. Übereinstimmend mit englischen Skalen korreliert die PES positiv mit dem Gerechte-Welt-Glauben, internalen Kontrollüberzeugungen, materialistischen und konservativen Werthaltungen, der Befürwortung des Leistungsprinzips bei der Verteilung begrenzter Ressourcen sowie der Sympathie für konservative politische Parteien. Eine Korrelation mit der Konfessionszugehörigkeit wurde auf individueller Ebene nicht gefunden. Auch dies stimmt mit angloamerikanischen Befunden überein.
Since Max Weber, in the beginning of the last century, construed a connection between certain religious beliefs and the development of capitalism, his concept of „protestant work ethic“ has become one of the most influential concepts in the social sciences. Whereas a multitude of scales for the assessment of this concept are available in the English speaking countries, no such scales are available in German. Therefore, a German protestant ethic scale (PES) was developed within the research project “Justice as a problem in reunified Germany (GiP). Its reliability and construct validity are investigated using a sample of N = 2175 participants. The ten items have an internal consistency of .85. The two year restest correlation of the scale amounts to .72. Latent state trait analyses evidence a high reliability of the scale (.89) and a considerable trait consistency (.61). The occasion specifity (.16) and the test half specifity (.12) are much smaller. The PES is distributed normally. Men have higher PES scores than females, businessmen have higher PES scores than employees on permanent contracts, citizens from rural areas have higher PES scores than inhabitants of cities, East-Germans have higher PES scores than West-Germans. The correlation between the PES and age is .32. In line with results from studies with English scales, the German PES correlates positively with belief in a just world, with internal locus of control, with materialistic and conservative values, with a preference for achievement as a distribution principle, with a positive attitude toward conservative political parties. As in studies which used English scales, no difference was found between protestant and catholic participants on the level of individuals.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/76
Enthalten in den Sammlungen:Berichte der Arbeitsgruppe "Verantwortung, Gerechtigkeit, Moral"
PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
beri146.pdf364,99 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.