Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/765
Titel: Strafzwecküberlegungen aus psychologischer Sicht
Autor(en): Montada, Leo
Erscheinungsdatum: 1988
Zusammenfassung: Ungleichheiten in der Strafzumessungspaxis bei gleichen Delikten verletzen einen Gleichheitsanspruch. Die Vorschläge von Herrn Giehring zur Vereinheitlichung sind ein Beitrag zu mehr Gleichheit unter Würdigung der verfassungsmäßig vorgeschriebenen Zweckorientierung von Strafen, namentlich der generalpräventiven Zwecke. Ich könnte diesem Vorschlag folgen und versuchen, konstruktive Beiträge zu den nötigen empiischen Untersuchungen über die Folgen unterschiedlicher Strafzumessungspraxis zu leisten.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/765
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Strafzweckueberlegungen_aus_psychologischer_Sicht.pdf854,78 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.