Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/770
Titel: Kapitel 10: Systematik der Angewandten Entwicklungspsychologie.Probleme der Praxis, Beiträge der Forschung.1. Praxisbezüge als Funktion des Forschungsparadigmas
Autor(en): Montada, Leo
Erscheinungsdatum: 1982
Zusammenfassung: Entwicklungspsychologische Perspektiven in Feldern der Angewandten Psychologie sind nichts Neues. Die Intelligenz- und Leistungsdiagnostik erhebt seit Binet den Anspruch, Entwicklungsprognosen zu stellen. Seit Freud sind entwicklungspsychologische Überzeugungen fest in der Klinischen Psychologie verankert. Die Pädagogik sucht spätestens seit Ende des 18. Jahrhunderts (Rousseau, Campe) eine Entwicklungspsychologische Fundierung. Es gilt heute aber, mögliche Beiträge der Entwicklungspsychologie zur Lösung von Problemen aus der Anwendungspraxis systematisch zu analysieren. Eine solche Analyse sollte die Sichtung anwendungsrele- vanten Wissens, das Erkennen von Wissenslücken, die Konzeption von Forschungsprojekten wie auch die Identifikation wissenschaftlich ungeprüfter entwicklungspsychologischer Überzeugungen von Eltern, Lehrern, Richtern, Bildungsplanern oder Gesetzgebern umfassen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/770
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Systematik_der_Angewandten_Entwicklungspsychologie_Probleme_der_Praxis_Beitraege_der_Forschung.pdf3,1 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.