Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/779
Langanzeige der Metadaten
DC ElementWertSprache
dc.contributor.authorBrandstätter, Hermann
dc.date.accessioned2014-06-16
dc.date.accessioned2015-12-01T10:31:08Z-
dc.date.available2014-06-16
dc.date.available2015-12-01T10:31:08Z-
dc.date.issued1991
dc.identifier.otherurn:nbn:de:bsz:291-psydok-38279-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.11780/779-
dc.description.abstractWas immer uns begegnet, was immer wir tun, läßt Gefühle anklingen, flüchtig oder nachhaltig, oberlächlich oder durchdringend, erhebend und befreiend oder bedrückend und einengend. Die Sprache ist reich an Namen für Gefühle. Allein unsere 250 Gewährsleute, Frauen und Männer, verschieden nach Alter, Schulbildung und Beruf, die an einer unse- rer bislang acht Belndensstudien jeweils 30 Tage lang teilgenommen haben (vgl. Brandstätter, 1990 b), verwendeten an die 1000 verschiedene Adjektive, als sie (in der Regel) viermal täglich in ihrem Zeitstichprobentagebuch notierten, wie sie sich gerade fühlten.de
dc.language.isode
dc.rightspubl-ohne-podde
dc.rights.urihttp://psydok.sulb.uni-saarland.de/doku/lic_ohne_pod.phpde
dc.subject.classificationErfahrungde
dc.subject.classificationGefühlde
dc.subject.classificationReaktionde
dc.subject.classificationMentaler Zustandde
dc.subject.classificationErwartungde
dc.subject.classificationPersönlichkeitsfaktorde
dc.subject.classificationZwischenmenschliche Beziehungde
ubs.subject.ddc150
dc.subject.otherErfahrungen (Erlebnisse)de
dc.subject.otherEmotionale Reaktionende
dc.subject.otherEmotionale Zuständede
dc.subject.otherErwartungende
dc.subject.otherPersönlichkeitsmerkmalede
dc.subject.otherPersönlichkeitskorrelatede
dc.subject.otherExperiences (Events)en
dc.subject.otherEmotional Responsesen
dc.subject.otherEmotional Statesen
dc.subject.otherExpectationsen
dc.subject.otherPersonality Traitsen
dc.subject.otherPersonality Correlatesen
dc.titleAlltagsereignisse und Wohlbefindende
dc.typeAufsatz
ubs.publikation.typarticle
ubs.publikation.sourceIn: Wohlbefinden : Theorie, Empirie, Diagnostik / Andrea Abele (Hrsg.). 1991.
ubs.institutUniversität Augsburg: Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät
ubs.fakultaetPsychologie: Hochschulen Deutschland
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Alltagsereignisse_und_Wohlbefinden1.pdf5,44 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.