Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/852
Titel: Biologische Grundlagen: 1. Psychologie und Biologie
Autor(en): Fahrenberg, Jochen
Erscheinungsdatum: 1985
Zusammenfassung: Die Persönlichkeit hat eine biologische Grundlage: Dies festzustellen ist nahezu trivial, denn alle empirisch zugänglichen psychischen Funktionen des Menschen, also sein Verhalten und sein Befinden, sind an ein Nervensystem gebunden, dessen Struktur und Funktionsprinzipien genetisch determiniert sind und eine lange biologische Evolution erkennen lassen. Humangenetik, Stammesentwicklung (Phylogenese), embryonale und spätere Entwicklung (Ontogenese) und die Physiologie führen zu einer Theorie des Organismus (Rothschuh 1963), welche einen wesentlichen Teil der Lehre vom Menschen (Anthropologie) bildet. Vergleichende Verhaltensforschung und Humanethologie (v. Cranachu. a. 1979) mit Teilgebieten wie der Verhaltensbiologie des Kindes (Hassenstein 1973) und der Soziobiologie (Wilson 1979} beschreiben den Menschen als Resultat der biologischen Evolution,102 Biologische Grundlagen bestimmen aber zugleich, indem wesentliche Unterschiede gezeigt werden, auch die Sonderstellung des Menschen.
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/852
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Biologische_Grundlagen1.pdf1,64 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.