Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/938
Titel: Gruppenarbeit und zwischenbetriebliche Arbeitsteilung : Vorarbeiten zu einem arbeitspsychologischen Kooperationsmodell
Autor(en): Endres, Egon
Wehner, Theo
Erscheinungsdatum: 2000
Serie/Report Nr.: Harburger Beiträge zur Soziologie und Psychologie der Arbeit;19
Zusammenfassung: Es gibt keine Stunde Null in der Gruppenarbeitsdebatte Gruppenarbeitskonzepte erfahren seit geraumer Zeit einen besonderen Boom in der Automobilindustrie, genau jener Branche, in der man dies am wenigsten vermuten würde. Dort werden insbesondere in der Produktion bei jeder Umstellung und bei jedem Modellanlauf Gruppenarbeitsplätze eingerichtet. Manager der Bereiche Fertigung, Personal und Materialwirtschaft, Betriebsräte, Gewerkschaftsvertreter und viele andere Akteure scheinen in ungewohnter Weise an einem Strick zu ziehen. Von den sogenannten neuen Formen der Arbeitsorganisation versprechen sie sich in bemerkenswertem Ausmaß die Lösung vieler drängender Probleme; freilich jeweils aus verschiedenem Blickwinkel mit unterschiedlicher Zielsetzung. Vermerk: Neuauflage der Beiträge Nr. 02 und 03 der Harburger Beiträge zur Soziologie und Psychologie der Arbeit
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/938
Enthalten in den Sammlungen:Harburger Beiträge zur Soziologie und Psychologie der Arbeit
PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
hb19.pdf213,9 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.