Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/99
Titel: Physiologische Erregung und Kognitionen in der Emotionsgenese und -differenzierung
Autor(en): Wehr, Thomas
Bräutigam, Michael
Erscheinungsdatum: 1999
Serie/Report Nr.: Berichte aus der Arbeitsgruppe "Verantwortung, Gerechtigkeit, Moral"; 127
Zusammenfassung: Die Emotionen haben zu allen Zeiten eine Herausforderung an die Wissenschaft gestellt. Nahezu alle großen Philosophen haben den Emotionen wesentliche Teile ihres Werkes gewidmet (z.B. Plato, Aristoteles, Cicero, Descartes, Kant, Sartre, ...). Während sich die Philosophen vorwiegend mit dem durch die Emotionen hervorgerufenen Gefühlszustand beschäftigt haben, spezialisierten sich die Vertreter der biologischen und medizinischen Wissenschaften von alters her mit den körperlichen Symptomen der emotionalen Reaktion (z.B. Hippokrates, Darwin, James, Cannon,...). Dieses Forschungsfeld bearbeiten wir in Kapitel 1, wobei das Hauptaugenmerk auf die Attribution von physiologischen Erregungszuständen gelenkt werden soll. Im zweiten Kapitel betrachten wir einige kognitive Emotionstheorien (insbes. Weiner) unter dem Aspekt der emotionsdifferenzierenden und –generierenden Rolle von Kognitionen genauer. D.h. es geht hier nicht mehr um die Interpretation physiologischer Erregung, sondern vielmehr um die Genese und Struktur spezifischer Emotionen in Abhängigkeit von Kognitionen. Wenn man sich vor Augen führt, welch intensive Forschungsbemühungen dem Phänomen „Emotion“ gegolten haben, ist es äußerst überraschend, wenn man bei Durchsicht moderner Lehrbücher der Psychologie feststellen muß, daß der Erkenntnisstand auf diesem Gebiet weit weniger entwickelt ist als in anderen Bereichen der Psychologie. Nicht nur der Umfang des gesicherten Wissens ist gering, auch die Zahl der empirischen Forschungsarbeiten liegt weit unter der anderer Teildisziplinen der Psychologie. Dies mag nicht zuletzt auch auf den unbefriedigenden Stand der Konzeptualisierung der Emotionsphänomene zurückzuführen sein (Scherer, 1990).
URI: http://hdl.handle.net/20.500.11780/99
Enthalten in den Sammlungen:Berichte der Arbeitsgruppe "Verantwortung, Gerechtigkeit, Moral"
PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
beri127.pdf950,26 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.