Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: http://hdl.handle.net/20.500.11780/713
Langanzeige der Metadaten
DC ElementWertSprache
dc.contributor.authorGroeben, Norbert
dc.contributor.authorScheele, Brigitte
dc.contributor.authorChristmann, Ursula
dc.date.accessioned2014-05-27
dc.date.accessioned2015-12-01T10:31:01Z-
dc.date.available2014-05-27
dc.date.available2015-12-01T10:31:01Z-
dc.date.issued1992
dc.identifier.otherurn:nbn:de:bsz:291-psydok-50615-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.11780/713-
dc.description.abstractMit der Flexibilisierungsversion der Dialog-Konsens-Methodik wird ein Verfahren zur Rekonstruktion Subjektiver Theorienvorgestellt, das eine optimale Anpassung an die jeweilige Fragestellung sowie die Voraussetzungen der Untersuchungspopulation ermöglichen soll. Dies wird(1) durch eine alltagssprachliche Adaptation bereits vorliegender Dialog-Konsens-Verfahren (SLT; ZMA; kommunikative Handlungsbeschreibung durch Flußdiagrammdarstellung) sowie (2) durch die Möglichkeit einer lexiblen Relationenauswahl erreicht. Insgesamt werden 34 alltagssprachlich formulierte Kern- und Ergänzungsrelationen unterschieden, die nach dem Bausteinpinzip lexibel ausgewählt und kombiniert werden können.de
dc.language.isode
dc.rightspubl-ohne-podde
dc.rights.urihttp://psydok.sulb.uni-saarland.de/doku/lic_ohne_pod.phpde
dc.subject.classificationEmpiriede
dc.subject.classificationForschungsmethodede
dc.subject.classificationHermeneutikde
dc.subject.classificationMessungde
dc.subject.classificationMethodologiede
ubs.subject.ddc150
dc.subject.otherEmpirische Methodende
dc.subject.otherHermeneutikde
dc.subject.otherMessungde
dc.subject.otherMethodologiede
dc.subject.otherEmpirical Methodsen
dc.subject.otherHermeneuticsen
dc.subject.otherMeasurementen
dc.subject.otherMethodologyen
dc.titleEin alltagssprachliches Struktur-Lege-Spiel als Flexibilisierungsversion der Dialog-Konsens-Methodikde
dc.typeAufsatz
dc.date.updated2014-06-03
ubs.publikation.typarticle
ubs.publikation.sourceIn: Scheele, Brigitte (Hg.): Struktur-Lege-Verfahren als Dialog-Konsens-Methodik. Ein Zwischenfazit zur Forschungsentwicklung bei der rekonstruktiven Erhebung subjektiver Theorien. Münster 1992. S. 152-195.
ubs.institutRuprecht-Karls-Universität Heidelberg: Psychologisches Institut
ubs.fakultaetPsychologie: Hochschulen Deutschland
Enthalten in den Sammlungen:PsyDok

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Ein_alltagssprachliches_Struktur_Lege_Spiel_als_Flexibilisierungsversion_der_Dialog_Konsens_Methodik.pdf6,33 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.